Cottage Sampler Quilt – so einfach geht das

Mögt Ihr auch diese schönen Häuserquilts so sehr.

Die, die auch so viele schöne „Zutaten“ haben, wie Bäume, Blumentöpfe, Blumen, Vögel… Die ganze Geschichten erzählen… Und so schön aussehen… ?

So einen Quilt mit der Nähmaschine oder gar von Hand zu applizieren ist eine wirklich aufwendige Sache, vor allem ZEIT-aufwendig.

Und ich weiß, wovon ich spreche, denn ich nähe ja seit Wochen an meinem Tiny Town. Wie oft war ich kurz davor, es aufzugeben. Aber ich mache weiter, ob ich mein Ziel, ihn bis Weihnachten fertig zu haben, alerdings schaffen werde, ist mehr als fraglich.

Deshalb gibt es jetzt für mich und Euch meine neue Stickdatei. Denn damit macht Ihr es Euch leichter und könnt alle Applikationen von Eurer Stickmaschine sticken lassen.

Cottagesampler-alle

Jedes der Motive stickt Ihr einfach auf ein Stück Stoff und näht später alle Stoffe einfach nur zusammen.

Dann habt Ihr bald Euren eigenen Häuserquilt (wahrscheinlich lange bevor ich meinem Tiny Town fertig habe…)

Der kann dann so aussehen:

Quiltfertig2Oder so:

Quiltfertig1Oder auch so:

CottagesamplerWenn Ihr nicht ganz so viel Geduld habt, macht Ihr es wie ich und näht einen Wandbehang.

Wandbehang3jpg

IMG_5099

Die einzelnen Applikationen könnt Ihr nach dem Sticken noch mit kleinen Vorstichen umsticken, das macht sich super auf dem Sofa vor dem Fernseher oder auf der Gartenbank.

IMG_5097

IMG_5098Oder Ihr stickt nur 2 der Motive und näht aus  lauter kleinen Stoffstücken ein Tischset.

mugrug

Die Applikationen lassen sich so leicht und schnell sticken, da bleibt genügend Zeit für das anschließende zusammennähen.

mugrug-baum

Ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass ich das Handquilten gerne mag, es geht auch wirklich schnell.

Am schönsten sieht es aus, wenn Ihr erst nach dem Zusammenfügen der einzelnen Lagen (Oberseite-Volumenvlies-Rückseite) quiltet.

Das hat so ein schönes nostalgisches Aussehen.

mugrug-herzenUnd wenn Ihr wirklich nicht viel Zeit habt, aber ganz schnell doch eines der Motive sticken wollt, macht Euch oder der besten Freundin doch einfach einen Tassenuntersetzer.

IMG_5095Die Blume ist in 4 Größen in der „Cottage Sampler Quilt Collection“ enthalten, von ganz winzig bis ganz groß.

IMG_5096Ein bisschen mehr Zeit braucht Ihr für solch einen Kissenbezug, aber ein Hexenwerk ist es auch nicht.

IMG_5068

IMG_5072

IMG_5071

Ihr braucht nur 2 der Häuser (insgesamt findet Ihr 3 verschiedene Häuser in der Kollektion) und einen Baum (davon gibt es 2)

IMG_5089

Die kleinen Häuser passen übrigens in den 10×10 cm großen Rahmen.

Alle 4 Blumen und der kleine Vogel und das Herz auch.

Für alle anderen Motive braucht Ihr den 13×18 cm großen Rahmen.

———————————

Auf die Idee zu dieser Stickdatei hat mich übrigens Ursel aus Planegg bei München gebracht.

Ursel ist eine liebgewordene Kundin, denn wir mailen und telefonieren viel miteinander und haben uns richtig gut kennengelernt.

Ursel hat die Dateien vor ein paar Wochen schon bekommen, weil sie ein richtig großes Projekt damit geplant hat.

Und sie hat es auch tatsächlich geschafft und einen wahrlich traumhaften und wunderschönen großen Quilt genäht.

Schaut Euch das nur mal an, ist das nicht ein Traum?

Urselquilt1Ursel hat alle Motive verwendet.

Ursel5Wirklich jedes:

Ursel4Und es war sogar noch Stoff und Zeit für ein wunderbares passendes Kissen übrig:

Ursel3

Liebe Ursel, ich habe es dir ja schon am Telefon gesagt, aber das muss ich jetzt hier noch mal „öffentlich“ tun:

Das ist der WAHNSINN!

Das hast du so TOLL gemacht, hab ganz, ganz lieben Dank für diese Wahnsinns-Arbeit!

—————————-

Wenn Ihr jetzt ganz schnell auch so einen tollen Quilt für Euch nähen möchtet oder auch eines der kleineren Projekte, könnt Ihr das ab sofort tun, denn die Stickdateien bekommt Ihr ab heute bei uns im Stickbär-Shop.

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares Wochenende!

Liebe und herzliche Grüße

Unterschrift

Mein Tiny Town Quilt wächst endlich weiter

Ich habe nun eine Weile nicht an meinem Tiny Town genäht, was in erster Linie daran lag, dass ich auf mein Baumwollvlies gewartet habe.

Ich habe mich nämlich jetzt zur „Quilt as you go“- Methode entschlossen bei der alle Blöcke komplett mit Vorderseite, Vlies und Rückseite fertig gestellt und schon gequiltet werden.

Wie genau das dann zusammengesetzt wird, zeige ich Euch ein andermal, aber ich habe an dem ersten Block schon mal handgequiltet.

Könnt Ihr es erkennen? Um die Blume herum, um die Häuser und auch den Baum.

IMG_4790

Dann hatte ich Euch Bilder versprochen von der Applikationsmethode, die wie Hand-appliziert (und somit nahezu unsichtbar) ausschaut.

Zuerst habe ich mir also die Vorlage auf Freezer Paper übertragen und ausgeschnitten, hier das Innere der Garage.

IMG_4775

Dann habe ich das Freezer Paper auf meinen Stoff  gebügelt und ausgeschnitten. Die Stellen, die später überlappen, habe ich ohne Nahtzugabe geschnitten, an den Stellen, die ich applizieren möchte, habe ich etwa 0,6 cm Nahtzugabe gelassen.

Ausschneiden und die Nahtzugaben umbügeln , das Freezerpaper lasse ich immer noch dran.

IMG_4779

Dann entferne ich nach dem abkühlen das Freezerpaper und sprühe die Rückseite vorsichtig mit etwas Bügelspray ein.
Damit kann ich es dann nämlich super aufbügeln .

Das geht sicher auch ohne das Spray nur mit Stecknadeln.

IMG_4780

Jetzt montiere ich den Applikationsfuss an meine Nähmaschine und stelle mir den Blindstich ein. Ich habe transparenten Monofilfaden als Oberfaden und Stickunterfaden (Bobbin o.ä.) gewählt.

Der Blindstich hat 0.9 mm Breite und 0,8 mm Länge, also winzig.

Die zu applizierende Stoffkante stößt an die rechte Kante des Applikationsfusses an.

IMG_4781

Die Nadel sticht nun immer mal links ein, meist aber rechts , sie fasst den Stoff ganz knapp und die Naht ist durch den Monofilfaden wirklich nicht zu sehen.

IMG_4782

Oder seht Ihr etwas?

IMG_4783

Das Dach war etwas schwieriger, weil ich ja alle Seiten erst einmal sauber umbügeln musste.
Aber es ging auch.

Dach-sticken

Die Garage ist im Rohbau fertig, heute Abend werde ich die Fenster und Türen sticken und eventuell das nächste Haus applizieren.

Ich erzähle Euch also bald mehr…

Haus-Dach

Jetzt genieße ich mal unseren Urlaub weiter…

Das hatten wir auch noch nie, dass es tagelang ununterbrochen regnet und so kalt ist und wir Urlaub haben (und Kind  mit Oma und Opa verreist ist, also sturmfrei…)

Wir wollten Rad fahren, im Garten sein, geocachen… halt all die Dinge, die man draußen erledigt…

Aber unser Urlaub geht ja noch die ganze Woche, vielleicht kommt die Sonne ja doch noch hervor.

Habe heute mit meiner Schwägerin telefoniert und wir haben festgestellt, dass man gar nicht mehr nach Sri Lanka oder so fliegen muss, wenn man mal eine Regenzeit erleben will.

Nein, Bayern reicht da völlig, da muss man nicht mal fliegen…

In dem Sinne, ich wünsche Euch allen schönes Wetter.

Liebe Grüße

Unterschrift

 

Tiny Town Quilt – das wird mein Jahresprojekt 2013

Ich habe mir eine komplette Stoffpackung samt Anleitung geleistet für einen Quilt, der größtenteils appliziert wird.

Es ist jetzt natürlich nicht so, dass ich keine Stoffe daheim hätte, ganz im Gegenteil, aber mir hat an diesem Paket gefallen, dass von allen 35 benötigten verschiedenen Stoffen die richtige Größe gleich dabei ist.

tiny-town

Die Anleitung ist auf englisch, was ich leider beim Bestellen des Paketes nicht wusste, es wurde in dem (deutschen) Shop leider auch mit keinem Wort erwähnt. Aber ich wurstel mich durch die vielen, vielen Seiten und habe den ersten von insgesamt 9 Blöcken an 2 Tagen voller Elan und Tatendrang fertig gestellt.

Habt Ihr Lust, das Ganze mit zu verfolgen?

Ich zeige absichtlich nicht das Bild des fertigen Quilts, damit das Ganze ein bisschen spannend bleibt 😉

Aber natürlich zeige ich euch den ersten Block:

tiny-town-block1

Jedes Häuschen wird von Hand nachträglich bestickt, die Türen bekommen Klinken, die Fenster ein Fensterkreuz.

tiny-town-1

Ich appliziere das alles unsichtbar, das ist wirklich viel Arbeit, aber ich finde, es lohnt sich.

Und Susanne (meine liebe Pyrbaumer Nähfreundin) ist bestimmt stolz auf mich 😉

tiny-town-3

tiny-town-2

Wahrscheinlich dauert es ewig, bis ich fertig bin, aber mein Ziel ist Weihnachten (wohlgemerkt 2013!!!)

tiny-town-4Und wenn ich mich quasi hier im Blog dazu verpflichte, habe ich immer jemanden, der mich mal in den Hintern tritt, falls ich den Quilt zur Seite legen will…

Also, Mädels, tretet ruhig…

Seid lieb gegrüßt

Unterschrift