Lieblingsshirt aus der Inspiration Nr.40

Ich kann wohl mit Recht behaupten, dass dieses mein am allermeisten genähter Schnitt ist: Das Puffärmel-Shirt aus der BERNINA-Inspiration Nr.40.

Mal habe ich es wie im Heft vorgesehen mit kurzen Ärmeln genäht, mal mit langen. Mal die Ärmel und Passe aus Shirtstoff, mal aus Baumwolle, dann aber im schrägen Fadenlauf, damit es dehnbar bleibt.

Dieses hier ist aus lauter Resten genäht. Rücken und Ärmel aus grauem Pampolina-Jersey, Vorderteil ein Restchen grauer Viskosejersey, Puffärmel und Einsatz aus pinkfarbener Baumwolle, wie gesagt im schrägen Fadenlauf geschnitten.

Die Passe ist mit einem Muster von OESD bestickt, welches ich mir in der V6 samt Ösen zusammengestellt habe.

Ich finde das Shirt richtig schön, es hat irgendwie was von einer Trachtenbluse…

Das Heft ist zwar schon ein paar Jahre alt, man kann es aber immer noch hier bestellen.

Im BERNINA-Blog könnt Ihr noch ein paar Details zum Nähen dieses Shirts nachlesen.

Ich verabschiede mich jetzt schon mal ins Wochenende, meine Mama wird heute 60 und wir werden das feiern. Wenn sie wüsste, was sie bekommt !!! Morgen erfährt sie es und ich berichte es dann auch hier.

Ganz viele liebe Grüße

Tatjana

Frühlingsteilchen

Die Sonne der letzten Tage hat mich zum Nähen des ersten Frühlingsteilchens verleitet.

Der Schnitt ist meine heißgeliebte Ulla von Mamu-Design, bestickt mit einem Stickmotiv aus den Tiefen meines PC.

Die Ärmel habe ich mit gekräuselten Jerseystreifen verziert.

Der Halsausschnitt wurde auf die gleiche Weise aufgepeppt.

Im BERNINA-Blog habe ich übrigens ein wenig darüber berichtet, welche Nähfüsse dabei alles zum Einsatz kamen.

Liebe Grüße

Tatjana

Bestickte Walkjacke

Diese Jacke habe ich schon vor etwa einem Jahr genäht und sie lag seither in einer Ecke im Nähzimmer und wartete auf Vollendung. Eigentlich wollte ich sie befilzen und hatte das an mehreren Probestückchen auch geübt, aber irgendwie konnte ich mich nicht dazu durchringen. Ich glaube, es wäre mir zu bunt geworden.

Ich habe mich nun doch für die eher dezente Variante entschieden und die Jacke einfarbig bestickt. Die Motive sind eine bunte Mischung dreier Hersteller. Das Motiv auf dem Rücken ist von einer Bernina-Stickkarte, die Knopflöcher sind aus meiner Pfaff-4D-Sticksoftware (die ich neben der Bernina V6 und dem Embird-Studio habe) und die Blumenranke am Vorderteil ist aus meiner Stickdatei Redwork-Blumen.

Also Stickdateientechnisch gesehen ein echtes Gemeinschaftswerk 😉

Leider ist es nun inzwischen zu kalt, um die Jacke zu tragen, aber ich denke, der Frühling komnmt auch heuer wieder (bzw. dann nächstes Jahr)

Seid alle ganz herzlich gegrüßt

Eure Tatjana

Ein Stiefelrock für mich

Nach Katja von Gime5´s tollem Ebook habe ich mir die Tage diesen Stiefelrock genäht. Er ist aus ganz weichem Babycord und wunderbar bequem. Und ich finde meine neuen Stiefel richtig schick dazu.

Bitte beachtet den nicht so genial dazu passenden Pulli nicht, ich wollte nur mal ausnutzen das außer mir jemand bei Tageslicht zuhause ist, der ein Foto machen kann und habe den Rock einfach fix übergezogen.

Der Schnitt ist super leicht nachzuarbeiten und mein Ruffler hatte richtig Spaß dabei, endlich durfte er mal was tun…

Unser Kürbis diente als Treppe, ich hoffe, er nimmt es mir nicht übel.

Bestickt mit einer der großen Blumenranken aus meiner neuen Stickdatei Redwork-Flowers, mit Cotton 30-Multicolorgarn Ton in Ton, leider erkennt man es auf dem Foto eher schlecht.

Mir gefällt dieser Schnitt sehr gut, vorallem weil man so flexibel ist, was die Weite anbelangt. Und das Nähen macht richtig Spaß.

Von meinen 3 laufenden Projekten war dieses hier das erste, was ich Euch zeigen konnte, das 2. ist fast fertig, es fehlen nur noch die Knöpfe, das gibt es also ganz bald 🙂

Bis dann viele liebe Grüße

Eure Tatjana

Lauter tolle Päckchen

Am Samstag kamen einige tolle Päckchen bei mir an, es war fast wie Weihnachten…

Zum einen habe ich schon lange einen neuen Geldbeutel benötigt und dieser hier von Oilily bei modeherz.de hatte es mir angetan:

Ist der nicht einfach ein Traum?

Selbst auf der Rückseite:

Und weil das Portemonnaie sich so alleine fühlte, habe ich mir gleich noch die passende geräumige Handtasche dazu gegönnt.

Ich hoffe, die bringt der Postbote diese Woche noch, damit ich sie zum Stoffmarkt am Samstag ausführen kann, da passt betimmt jede Menge Stoff rein 🙂

*****

Ein weiterer sehr schöner Brief brachte mir diese wunderschönen Söckchen aus einem Tausch mit Conny im Kreativtauschforum.

Dieser winziges Söckchenanhänger war so eine liebe Zugabe, ist er nicht niedlich?

Und die Söckchen passen perfekt 🙂 Danke, liebe Conny.

Genäht und gestickt wird hier auch sehr fleißig, allerdings ist es dieses mal ein sehr aufwendiges Projekt und noch nicht ganz fertig.

Ich kann nur ein wenig zum Luschern zeigen, mehr erst, wenn es hoffentlich bald fertig ist:

Üppig bestickt mit Baumwollgarn, das Muster ist diesmal nicht von mir…

Ich hoffe, morgen kann ich mehr zeigen, heute muss ich erst ein mal zum Zahnarzt, mir wird gleich ein Zahn gezogen, UAHHHH…

Bis später liebe Grüße

Tatjana

Geschnürte Korsage

Heute verrate ich Euch, was ich letzte Woche angedeutet habe.

Diese Korsage ist nach einem Schnitt von Silvia TOSCAminni entstanden. Das Shirt wird aus dehnbaren Shirtstoffen genäht und passt damit wirklich gut. Silvie hat extra passend zu meiner neuen Stickdatei

Blumig zugeknöpft

blumig-zugeknoepftalle

die es ab Donnerstag in unserem Shop gibt, den Schnitt entwickelt, damit auf der Rückseite die Ösenblümchen Platz finden.

Ich habe mein Modell aus zartrosafarbenem Jersey genäht, die Ärmel und den Halsausschnitt mit Ziergummi eingefasst.

So schaut es von vorne aus, sehr figurbetont und luftig.

korsage-vorne

Im Rücken mit Satinbändern geschnürt, die Öffnung habe ich mit Stoff hinterlegt.

korsage-hinten

Die Ösen sind gestickte Blumen.

schnuerung

Was es mit der Ansteckblume auf sich hat, verrate ich Euch auch ganz bald.

blume

Ab Donnerstag gibt es den Schnitt hier bei TOSCAminni.

Viele liebe ♥ liche Grüße

Eure Tatjana

Ich tüftele wieder etwas aus

Wollt ihr mal luschern?

Zusammen mit Silvia von TOSCAminni habe ich ein tolles Projekt laufen.

Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber ein paar kleine Einblicke möchte ich Euch doch heute bereits geben.

Ahnt Ihr es, was es werden wird?

von vorn

teaser-2

von hinten

teaser1

So sieht das, was ich bereits genäht habe, aus:

img_2040

Und das verwende ich heute noch:

img_2041

Und das:

blume-5-oese

Und was ist es, wenn es fertig ist?

Das erfahrt Ihr bald, falls Ihr es nicht schon heute erraten könnt 🙂

Bis bald viele ♥liche Grüße

Eure Tatjana

Sommerlove Gehäkelt – Genäht – Gehäkelt

Genau in dieser Reihenfolge entstand mein neues Sommerkleid.

Aber zuerst habe ich mir die Anleitung bei Beate gekauft. Sommerlove ist ein tolles Ebook für ein Hippiekleid. Da auch „Mama-Größen“ enthalten sind (jedenfalls für so dünne flachbusige Damen wie mich, lach…) musste ich es unbedingt haben.

Das Oberteil war schnell gehäkelt.

haekel-oberteil1

Immer wieder angehalten,, ein paar Reihen mehr gehäkelt, angehalten…

Bis es dann fertig war:

haekelkleid-71

Das gehäkelte Bindeband war nötig, weil ich nicht auf Beate hören wollte, die extra noch den Hinweis, das Brustband nicht zu weil zu häkeln, Maschen anhäkeln könne man später immer noch, geschrieben hatte. Aber warum denn auf alte Hasen hören… Tatjana macht das schon… Hmmm… nun war es zu weit, viel zu weit und drohte sehr offenherzig zu werden.

Das Bindeband und das Blümchen sind also sehr wichtiges Beiwerk, welches mir nun aber auch richtig gut gefällt 🙂

Ein Stück weißen Jersey habe ich an einer Seite mit Overlock geschlossen, oben in der Mitte eingekräuselt, 2 kleine Abnäher im Rückenteil und mit Dreifach-Zickzack an die untere Kante des Häkeloberteils angenäht.

Eigentlich wäre das Kleid nun fertig gewesen, aber das gefiel mir überhaupt gar nicht. Einen Hilferuf bei Stoff 4U und vielen Ideen und Vorschlägen später (über angenähte Rüschen, abschneiden und als Top anziehen, Kante anhäkeln) habe ich eine breite Borte gehäkelt.

haekelkleid-8

Diese immer wieder angehalten, weil ich mir über die endgültige Breite sehr unsicher war.

haekelkleid-9

Aber nun ist es fertig und ich bin so glücklich mit meinem neuen Kleid.

haekelkleid-1

Passende Schuhe muss ich mir wohl noch kaufen…

haekelkleid-2

haekelkleid-4

Die Fotos hat Paul gemacht, geschätzte 100…

haekelkleid-5

haekelkleid-6


Vielen Dank an alle, die zur Fertigstellung dieses Kleides beitrugen. Beate für den tollen Schnitt, die Mädels vom Stoff 4U Forum für die guten Ideen, Paul für die vielen Fotos, meinem Mann, dass er mich seit Tagen nur noch häkelnd antrifft, unserem hiesigen Wolleladen für die schönen Sommerpreise und einen Gutschein, so dass ich mir die schöne Lana Grossa Elastico kaufen konnte und schlussendlich diesem herrlichen Sommerwetter, dank dessen ich das Kleid heute auch tragen kann 🙂

Und Euch allen wünsche ich ein tolles Wochenende und morgen ein Wahnsinns-Fußballspiel.

♥liche Grüße

Eure Tatjana

Häkeltop mit Häkelabschluss

Ich habe Euch ja hier mal kurz erzählt, dass ich mich leider bei meiner allerersten Häck-Top-Häkelpasse so doof angestellt habe, dass sich Gabi erbarmt hat und mir eine wunderschöne Passe gehäkelt hat.

Und das an nur einem Tag, nach meinem großen Gejammere hatte ich bereits 2 Tage später die süße Passe in der Hand… An dieser Stelle noch mal ganz, ganz doll DANKE liebe Gabi, dass Du mir so uneigennützig und vor allem so schnell geholfen hast.

img_1877

Als ich dann sah, was man tolles mit etwas Wolle häkeln kann, habe ich erst mal eine große Wollbestellung getätigt und dabei gleich festgestellt, dass es so eine große Farbauswahl gibt, dass die Entscheidung sehr schwer fällt. Also habe ich nun fast alle Farben, die Catania so bietet, erstmal einmal da 😉

Und dann habe ich mich hingesetzt und geübt. Und geübt… und geübt… und…

Ich kann es, ich kann auch häkeln. In meinen beiden letzten Post habe ich Euch ja gezeigt, dass ich zum Beispiel Blümchen und Borten fertigbringe.

Nun fand ich das Häcktop irgendwie so nackernd, besticken wollte ich es nicht, das wäre mir für mein hohes Alter dann doch etwas „to much“ gewesen. Hm, aber was sonst…

Ah, man kann ja eine kleine Borte unten annähen !

Gesagt getan, naja, das getan dauerte wieder 3 Tage, aber nun ist das Shirt endlich fertig.

img_1878

Und ich konnte die Borte annähen:

img_1876

Für die ärmellose Variante ist es mir heute etwas zu frisch, aber ich finde es mit Unterziehshirt auch sehr nett.

img_1884

Oder das…

img_1886

Morgen geht es dann weiter mit ein paar weiteren Häkel-in-the-HOOP-Taschen.

Bis dahin seid alle ganz lieb gegrüßt

Eure Tatjana

Aus ALT mach NEU an einem Nachmittag

Wenn FRAU älter wird (oh ja, man kommt nicht dran vorbei) werden auch manchmal die T-Shirts zu kurz bzw. man (also ich) mag es nicht mehr unbedingt bauchfrei…

Aber wenn es sich um besonders schöne Shirts handelt, sollen sie auch nicht unbedingt in die Altkleidertonne wandern.

Eines dieser Teilchen seht Ihr hier:

12

Üppig bestickt mit wunderschönen Perlen, aber leider genau am Bauchnabel endend, das geht GAR NICHT (mehr).

Ein beherzter Griff zur Schere und nun ist es noch kürzer.

23

Mein Lieblingsschnittmuster ULLA von Mamu-Design dient als Vorlage für das neue Unterteil.

33

Zum Reste verwerten im Mustermix zusammengenäht…

43

…und mit der Overlock an das Shirt angebracht.

51

Nun geht es ans Besticken und Betüddeln.

Ich habe meine neue Stickdateie „Peacock and Circles“ genutzt und kreuz und quer drauflos gestickt. Die Kreise habe ich zusätzlich, um das Thema vom Oberteil aufzugreifen, mit Perlen bestickt.

81

Das Ergebnis sieht nun so aus:

tunika-perlen-blog

Die Stickdatei „Peacock and Circles“ gibt es übrigens ab Donnerstag im Stickbär-Shop.

peacock-an-circles-alle

Liebe Grüße und einen sonnigen und erfolgreichen (in jeder Hinsicht) Dienstag

Eure Tatjana