So viel genäht, das muss ich Euch doch zeigen

In den letzten Wochen hatte ich leider nicht viel Zeit zum Nähen, weil ich den großen Motorradschein nachgeholt habe (nachdem ich im Juni erstmal als kleiner Angsthase nur den A1 abgelegt hatte).

Und weil ich zwar nun den großen Motorradführerschein (juhu, auf den ersten Anlauf bestanden), aber noch nicht das passende Motorrad habe (das ist bestellt und kommt im November), habe ich nun wieder ganz viel Zeit zum nähen.

Das erste, was fertig geworden ist, ist ein Kleid für mich.

IMG_0711

IMG_0721

Der Schnitt ist von Schnittquelle und heißt „Ajaccio“.
IMG_0742 Dieser Schnitt ist wirklich genial. Super einfach zu nähen (obwohl die beiliegende Anleitung etwas kurzgefasst ist, aber im Blog bei Schnittquelle gibt es eine ausführliche Fotoanleitung).

Ich habe mir Gr. 36 bestellt, was in diesem Fall perfekt passt. Bei Oberteilen schwanke ich immer zwischen 34 und 36, aber Ajaccio fällt eher klein aus, so dass mir die 36 hier also gut passt.IMG_0743 Nur die Länge habe ich um 10 cm gekürzt. Ich mag es lieber über dem Knie als unter dem Knie endend.

Mittellange bzw. unter dem Knie endende Kleider sehen bei meiner Größe von nur 1,59 m immer irgendwie komisch aus.IMG_0746

So ganz sicher bin ich mir jetzt jedoch nicht, ob ich aus dem Kleid nicht kurzerhand ein Shirt mache. Irgendwie ist es als Kleid fast zu ringelig, oder was meint Ihr?

Ich habe mir letztes Jahr mal dieses Shirt nach dem gleichen Schnitt genäht und liebe es nach wie vor sehr.

Ajaccio-3

Das ist auch noch fertig geworden, ein Table Runner für unseren Esstisch.

OK, hier liegt er auf dem Steg am Gartenteich 😉

IMG_0488 Aber nur, weil es im Esszimmer nicht hell genug für Fotos ist.IMG_0489 Gequiltet wie immer mit meiner Sashiko, ich liebe diese Maschine!IMG_0490 Und Appliziert habe ich ganz normal mit der Nähmaschine und dem Dreifach-Kammstich.

Wie das geht, habe ich hier im BERNINA-Blog mal erklärt.IMG_0491Was habe ich noch genäht?

Ah, dieses Deckchen für meine Freundin Karin zum Geburtstag:

IMG_0347

Und diese kleine Decke, aus einem Ufo fertiggestellt.

IMG_0501

Die liegt jetzt im Hauseingang auf der Kommode. (nur fürs Foto auf dem Steg am Teich)IMG_0540 IMG_0541

Und wisst Ihr was ich als nächstes mache? Weihnachtsdeko. Ich habe die letzten Tage eine ganz süße kleine Stickdatei erstellt, die werde ich jetzt am Wochenende sticken und daraus dann ganz viele kleine weihnachtliche Dekorationen zaubern. Ja, ich weiß, es ist erst Anfang Oktober… Aber irgendwann muss man ja mal anfangen…

Also, ich verschwinde dann mal ins Nähzimmer.

Habt alle ein tolles Wochenende und seid lieb gegrüßt

Eure

Unterschrift

Mal wieder nur für mich genäht

Ich nähe nahezu jeden Tag irgendetwas:

Mal ein Kissen, dann einen Quilt, Geschenkanhänger, Taschen, Geldbörsen. Dinge für unseren Shop.

AAAAAAAAAAABER:

Für mich selbst habe ich seit Monaten nichts mehr genäht. Ich hatte dazu einfach keine Lust. Kennt Ihr das? Das so völlig die Lust fehlt, ganz bestimmte Dinge zu nähen? Dabei hat es nicht einmal an den Stoffen gemangelt, da liegen genug hier herum 😉

Aber dann habe ich letzte Woche durch Zufall in einem Forum einen Thread über schnell zu nähende Kleider gefunden und mich dort anstecken lassen.

Eines hat mir ganz besonders gefallen.

Ich bekam so viel Lust, sofort loszulegen, dass ich sogar den „Aufschlag“ für Paypalzahlung in Kauf genommen habe, um mir dann so schnell als möglich diesen Schnitt zusenden zu lassen.

Ich habe niemals vorher dermaßen viel Geld für einen einfachen Schnitt ausgegeben (der auch noch in nur einer Größe geliefert wird), aber ganz viele Fotos bei Tante Google haben mir so gefallen, dass ich es gewagt habe.

Größe 36 sollte passen, ich habe nicht einmal nachgemessen und gleich einen lange gehegten braunen Rosenjersey angeschnitten.

Für ein Kleid hat es leider nicht gereicht, aber ein Shirt ist es geworden.

Ajaccio-3

Es passt meines Erachtens perfekt.

Ajaccio-

Ohne die kleinste Änderung.

Ajaccio-1

Und zu Jeans und Stiefeln ist es auch nicht zu bunt, finde ich.

Ajaccio-2

Mir hat es so gut gefallen, dass ich es am Samstag gleich zum Klassentreffen angezogen habe. Genau so…

Ajaccio-4

 

Und gestern Abend habe ich dann sofort eine weitere Variante aus einem türkisfarbenen Strickstoff genäht.

Aber die Fotos zeige ich Euch später, es hat sich noch niemand gefunden, der mich ablichtet…

Auf alle Fälle habe ich den Kauf des Schnittes nicht bereut.

Es ist übrigens „Ajaccio“ von Schnittquelle.

Das nächste wird dann auf jeden Fall das Kleid. Aber dazu muss ich erst einmal genug Stoff kaufen, Alle Stoffe, die ich vorrätig habe, reichen leider nur zum Shirt…

Seid alle lieb gegrüßt und habt eine wundervolle Woche

Eure

Unterschrift

Big Girlz

Liebt Ihr die Doodles?

Seit nunmehr 2 Jahren arbeiten Kasia und ich zusammen und die Kategorie der „Doodles“ im Stickbär-Shop füllt sich mehr und mehr.

Es gibt besonders viele Motive für den 13×18-Rahmen, aber auch einige für die 10×10 cm große Stickfläche.

Aber so richtig große Doodles-Motive habt Ihr bisher leider vergeblich suchen müssen. Also habe ich Kasia regelrecht angefleht, doch endlich mal ein paar große Mädels zu zeichnen, mit vielen Details, so dass es sich wirklich lohnt, sie in voller Größe auszusticken.

Sowie ich die Zeichnungen hatte, habe ich mich an meinen PC gesetzt und die Girl’s zum Leben erweckt.

Und das gleich doppelt, denn nun sind sie entweder ganz groß, für den 18×30 cm großen Rahmen oder fast ganz groß, für den 16×26 bzw. 20×26 cm großen Stickrahmen.

Ihr habt die Wahl.

Big-Girlz-newsletter

 

Der erste Test für neue Stickdateien sind ja immer die Reaktionen meiner Probesticker, wenn sie die neuen Designs sehen.

Die durchweg positiven und „Ja, ich will sofort mit sticken…“ -Mails meiner Tester und die dann nach und nach bei mir eintrudelnden Fotos mit den Designbeispielen haben mir gezeigt, dass es wirklich Zeit wurde für Big-Doodles.

Schaut nur mal, Sandra hat eine komplette Kollektion für Ihr Engelchen genäht, ist das nicht der Wahnsinn?

IMG_2711

Die kleine Maus schaut doch selbst wie ein Engel aus…

IMG_2770

Zum Mantel gab es sogar die passende Balloonmütze…

IMG_2811

Auch meine anderen Tester haben so tolle Dinge gemacht, schaut mal hier, da könnt Ihr Euch alle ansehen.

Bestimmt habt Ihr auch tolle Ideen für die großen Mädels, ab heute findet Ihr sie bei uns im Shop.

Habt ein schönes Wochenende und allen, die wie wir hier ab heute 2 Wochen OSTERFERIEN haben, wünsche ich tolle Ferien!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Filzpuschen

Ich habe mir vor einigen Monaten ein paar hübsche Filzpuschen gekauft, sehr nett, mit Filzblumen beklebt und verziert. Leider waren sie wirklich sehr teuer und noch schlimmer war:

Sie waren nach einigen Wochen schon kaputt.

Und das bei dem Preis, grrrrr…..

Im Winter mag ich aber die Filzpuschen sehr gerne und wollte deshalb Neue haben.

Der letzte Newsletter von Buttinette kam deshalb gerade richtig, denn die grauen Filzpantoffeln „ohne alles“ waren reduziert.

IMG_6314

So sehen sie ja nicht besonders toll aus, eher wie für Opas gemacht.

Aber schließlich habe ich mein großes Sortiment an Wollfilz und meinen heißgeliebten Accuquilt.

Mit dem habe ich einen Haufen Blumen und Blätter ausgestanzt. Erst einmal mehr, als nötig, aber die kann man ja überall verwenden.

IMG_6315

Mit meiner BERNINA 780 habe ich dann einzelne Lagen zusammengenäht, dazu nehme ich Baumwollgarn oder Wollgarn und den Dreifachstich meiner Nähmaschine.

IMG_6317

Schön langsam nähen und so einzelne dreidimensionale Blumen fertigen.

IMG_6319

Mit dem Wellenrollschneider habe ich dann noch ein paar Bänder geschnitten.

IMG_6320

Und zum Schluss mit Textilkleber einfach alles auf die Schuhe geklebt.

Filzpuschen

Also Opa würde sie jetzt sicher nicht mehr tragen, ich schon 🙂

Eine schöne Woche wünsche ich Euch.

Eure

Unterschrift

Süsse Träume garantiert

Ich brauche neue Nachtwäsche, hm… Ganz dringend!

Nicht irgendwelche ausgeleierten Shirts, sondern was richtig Süsses!

Zum Beispiel so etwas:

      schlafshirt-zusammen-blog

Verziert und bestickt.

Und trotzdem bequem, denn Frau will ja gemütlich gebettet sein:

Schlafshirt-blog

Mir war es wichtig, dass keine harte Stickerei kratz, denn bekanntlich trägt man unter dem Schlafanzug nur sich selbst 😉

Also habe ich mein Designworkstool an die BERNINA gebaut und ein bisschen gemalt, zuerst einen Schriftzug…

IMG_3941

… dann noch ein Häschen.

IMG_3945

Zum Schluss habe ich das Ganze lediglich mit einem zarten Stich umrundet.

So kratzt gar nichts und ist auch nicht steif, genau so hatte ich mir das vorgestellt.

IMG_3949

Die Spitze ist auch eine ganz zarte, weiche, fluffige. Die kratzt auch nicht.

IMG_3953

Und ich bin so glücklich mit meinem neuen Shirt.

Schlafshirt1-Blog

Leider sind meine rosa und grauen Jerseys alle, ich muss dringend Nachschub kaufen, aber dann werde ich eine passende Hose und 2 weitere Shirts nähen.

Mit anderen Motiven. Aber auf alle Fälle gemalt und gestickt. Lasst Euch überraschen.

Nächste Woche werde ich Euch im BERNINA-Blog genau zeigen, wie so ein Motiv in Nullkommanichts in der Software erstellt wird.

…………………………………………………..

Morgen geht es aber erst einmal hier bei uns weiter mit neuen Stickdateien.

Kasia hat an alle Verliebten gedacht und mir tolle Zeichnungen geschickt.

Ich habe daraus für Euch die Valentinsdoodles Stickmuster digitalisiert.

Ab morgen bei uns im Stickbär-Shop.

Valentinsdoodles-kl

Ich muss jetzt erst einmal Stoffe ordern.

Habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Unterschrift

Kurzes Huhu aus dem Urlaub…

Bisschen ruhig ist es hier, ich weiß…

Aber ich genieße zusammen mit meiner Familie einfach mal die Pfingstferien, auch wenn das Wetter nicht so ganz toll mitspielt. Wir machen trotzdem schöne Sachen, besonders viel fahren wir momentan zusammen Fahrrad. Und irgendwie scheinen wir hier die Einzigen zu sein, die unterwegs sind, wir haben den Rothsee umrundet und keine Menschenseele getroffen.

Manchmal ziehe ich mich auch ins Nähzimmer zurück und dann entsteht zum Beispiel so was:

Der Schnitt ist Dana von Mamu-Design.

Mit Zierstichen am Unterbrustband verziert…

Morgen (eventuell auch erst am Freitag)  gibt es erst einmal 2 neue Ebooks, von Antonie aus der Fliegenpilzwerkstatt. Und am Montag dann gleich 3 neue Stickdateien, dazu aber später mehr.

Jetzt mache ich weiter Urlaub.

Ganz liebe Grüße an Euch alle

Eure Tatjana

Bubble Pocket Rock

Dieser Rock aus der Ottobre Woman vom letzten Herbst hatte es mir schon lange angetan.

Ich habe mir dazu extra einen wunderschönen Knitter-Stretch-Cord in Maigrün im Stoffekontor ausgesucht, der sich wunderbar anfühlt.

Vor ein paar Tagen habe ich dann endlich den Rock genäht und war nach der ersten Anprobe begeistert. Ich habe, da es sich hier um einen Stretch handelt, den rückwärtigen Reißverschluss ersatzlos gestrichen, ansonsten habe ich mich komplett an die Anleitung gehalten.

In diesem Schnitt wird das obere Rockteil, also dort, wo es auf den Schultern aufliegt, gedoppelt. Nachdem ich also den Rock nahezu fertig genäht habe, mich durch die ziemlich verwirrend geschriebene Anleitung bezüglich der beiden seitlichen Taschen gekämpft hatte, alle Nähte säuberlich genau 2mm breit abgesteppt hatte, immer wieder anprobiert und für sehr gut passend befunden hatte und dann mit der Blende verstürzt hatte, kam die nächste Anprobe.

Und es passte NICHTS MEHR. Das ganze Teil hing wie ein Sack an mir herab, die Blende stand vorn und hinten ab, furchtbar…

Ich habe alles aufgetrennt und die Blende erneut angenäht, das Gleiche!

Oh Gott, der schöne Stoff!!!

Und ich war schön völlig fertig mit den Nerven, denn Auftrennen ist mir ein Graus und wenn es sich hier nicht um einen wirklich tollen Stoff gehandelt hätte, wäre das ganze Teil längst in der Tonne gelandet.

So aber habe ich mich tapfer durchgekämpft und etwa 5 Stunden lang immer wieder getrennt und neu zusammengesetzt. Mein Optimismus änderte aber nichts an der Tatsache, dass diese innere Blende mit meinen leider etwas spitzen Schultern nicht kompatibel war. Und Schnittanpassung ist jetzt nicht unbedingt mein Fachgebiet 😉

Zim Schluss habe ich die gesamte Blende abgeschnitten, weil ich nicht zum 6. Mal trennen wollte. ich habe einen farblich passenden Bündchenstoff hergenommen und einfach mit der Overlock angenäht.

Und was soll ich sagen, es passt nun perfekt, sitzt super und ich kann das Röckchen leicht an und ausziehen, auch ohne Reißverschluss.

Über einer Jeans wärmt es super die Hüften (in meinem Alter braucht man langsam warme Hüften, lach…) und mit einem Shirt und dicken Strumpfhosen sieht es auch süß aus.

Auf der Puppe könnt Ihr die Passform natürlich nicht so toll erkennen, aber wenn Paul heute Nachmittag aus der Schule kommt und die Sonne scheint und die Haare sitzen und überhaupt… machen wir ein paar Fotos mit mir drin.

Mein Fazit für diesen Schnitt:

Die blöde Blende kann mich mal, ich werde mir noch mindestens einen Bubble Pocket nähen, dann gleich mit Bündchen versäubert. Allerdings ein klein wenig schmaler werde ich das Bündchen machen.

Liebe Grüße bis dahin

Eure Tatjana

Kurzer Stiefel-Zwischenbericht

Ich habe nun nach immer wieder verwerfen, alles löschen, nochmal neu machen, wieder anders… endlich ein Motiv, das mir zusagt, gefällt und auch noch auf den Stiefel passen sollte.

So sieht es in der Software aus:

Und so dann hoffentlich auf meinen Stiefeln:

Dieses Muster werde ich natürlich nur für meine Stiefel verwenden, Ihr habt sicher Verständnis, dass ich es nicht zum Download anbieten kann, selbst wenn die Ähnlichkeit zum Mantel-Stickmuster nur noch sehr gering ist.

Ich werde es nun erst einmal auf einem Stück Leder sticken, welches ähnlich dem Stiefelleder ist (hoffentlich finde ich so etwas in meinem Fundus…)

Ich berichte…

………………..

Ein bisschen traurig bin ich ja, dass so gar keiner auf mein Post von gestern kommentiert hat, gefällt Euch mein Adventsfreebie gar nicht?

Es gibt trotzdem auch am nächsten Montag wieder eins…

…………………

Liebe Grüße

Eure Tatjana

Folklorebluse und FERIEN :-)

Vielleicht habt Ihr euch gefragt, wo ich bleibe?

Wir haben doch jetzt endlich auch FERIEN und ich genieße es mal, etwas ruhiger zu treten.

Eine Bluse habe ich mir mal wieder genäht, aus weißem Batist, ganz kunterbunt bestickt und betüddelt.

Am Ausschnitt mit vielen Biesen und Zierstichen versehen, ich habe dazu den BERNINA Fuß 46 benutzt, das ist der Deko-Biesen-Zierstich-Fuß.

Der untere Saum ist bestickt mit lauter kleinen Blümchen, die ich in meiner BERNINA 830 einfach als Bordüre zusammengesetzt habe. Ganz unten noch 2 verschiedene Zierstiche.

Der Schnitt ist „Imke“ von Mamu-Design, die alte Version, es gibt ja jetzt eine neue Ausgabe des Schnittes.

Morgen gibt es mehr Neues und auch mal wieder eine kleine Verlosung.

Bis dahin liebe Grüße

Eure Tatjana

Pause vorbei… und eine Svea

…also so lange habe ich ja selten mal nichts geschrieben.

Aber Ihr wusstet ja, dass ich ein paar Tage mit meiner lieben Mama verreist war, wir hatten einen wunderschönen, super erholsamen Kurzurlaub mit ganz viel Wellness, allerbesten kulinarischen Genüssen und wunderschöner Gegend, dazu herrlichstem Sonnenschein.

Falls Ihr auch einmal eine kleine Auszeit braucht, hier könnt Ihr das wirklich gut.

——————————————————————————

Der Alltag hatte mich aber leider ganz schnell wieder mit einem übervollen Schreibtisch, überquellendem Email-Postfach und dazu einem Problem mit meiner neuen BERNINA 830. Da war ein winziges Teilchen an der Spulenkapsel abgefallen, wie auch immer ich das fertig gebracht hatte, keine Ahnung…

Ein Anruf beim Nähpark in Cham, Foto des Übeltäters gemailt und es war klar, da muss ich samt Maschine noch mal hin.

Also bin ich am Freitag morgen mal eben 2 Stunden nach Cham gefahren, die Reparatur war eine 10-Minuten-Sache, der nette Mann hat das ganz schnell gemacht (zu meiner Schande habe ich mir seinen Namen nicht gemerkt, irgendetwas mit L…) schnell wieder zurück, so schnell mein kleiner hellblauer Fiat 500 es eben konnte…Mittags war ich schon wieder zuhause, aber natürlich hat mir der Tag wieder gefehlt und ich habe nicht wirklich viel fertig gebracht.

Dafür konnte ich am Wochenende endlich mein neues tolles Maschinchen richtig ausprobieren und war kaum aus meinem Nähzimmer heraus zu bekommen.

Aber zeigen kann ich Euch heute erst einmal ein Teil, welches ich noch mit der „alten“ Maschine, meiner Aurora, genäht habe.

Die Tunika Svea von Traumschnitt wollte ich schon ewig nähen, nun habe ich es endlich auch getan. Die beiden Stoffe lagen schon seit Jahren in meinem Schrank und warteten brav auf ihrn Einsatz.

An und für sich passt die Bluse ganz gut, ich werde lediglich am Schulterbereich ein wenig ändern, wenn ich sie noch einmal nähe, da es am Hals ein wenig absteht.

Die Passenlösung habe ich von Dana abgeschaut, sie hat das in ihrem Blog in den letzten Wochen mehrmals toll beschrieben und mich damit letztlich animiert, den Schnitt endlich zu bestellen.

Auch an den Ärmeln habe ich ein wenig getüddelt, die Rüschen der Passe findet sich hier ebenso wieder, wie die Zierstiche der Princessnähte.

Ich verspreche Euch, dass diese lange Pause nun für lange Zeit die letzte war, jetzt gbt es hier wieder regelmäßig Neues zu lesen 🙂

Liebe Grüße

Tatjana