Stoffe quilten mit der Stickmaschine

Die Idee zu meiner ganz neuen Stickdatei hatte nicht ich, sondern eine meiner langjährigsten Probestickerinnen, die liebe Cornelia von Zwergenwelt.

Cornelia wünschte sich von mir gequilteten Stoff, besser gesagt, die passende Stickdatei, um Stoffe in verschiedenen Größen und Mustern zu quilten. Und weil ich die Idee so genial fand, habt Ihr nun alle etwas davon 😉

Hier steppt der Bär, ähm… die Stickmaschine, denn Ihr könnt mit der Stickdatei „Quilted Fabrics“ Quadrate, Rechtecke, Kreise, Ovale und Sechsecke in kleinen, absolut perfekten Rauten- und Karomustern quilten.

Am besten spannt Ihr gleich das Volumenvlies mit ein, dann habt Ihr in Nullkommanichts einen Steppstoff.

Und damit Ihr die Qual der Wahl habt, könnt Ihr das Ganze in 4 verschiedenen Größen sticken.
NL-Quilted-Fabric

Die fertig gesteppten Stücke können dann zu allem Möglichen weiterverarbeitet werden.

Ich habe zum Beispiel 2 Kosmetiktaschen daraus genäht.

Und wenn sie Euch gefallen und Ihr sie auch nähen möchtet, findet Ihr hier die beiden Anleitungen dafür.

Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-2

Zuerst die halbrunde Tasche:

Stickt zunächst die Stickdatei mit dem Kreis. Ich habe ein weiches Stickvlies zum Schneiden verwendet, welches im Stoff bleiben kann, es ist reißfest. Damit spare ich mir das Herausfutzeln der vielen kleinen Stickvliesteile zwischen den Rauten 😉

Über das Stickvlies habe ich 5 mm dickes Volumenvlies gelegt und obenauf den Rosenstoff, alles zusammen dann in den Stickrahmen gespannt und die Stickmaschine sticken lassen.

Nach dem Sticken schneidet Ihr den Kreis mit 5 mm Nahtzugabe aus.

IMG_2543Nehmt nun einen teilbaren Reißverschluss, der etwa 12 cm länger als der Umfang des Kreises sein muss und  teilt ihn auseinander. Legt ihn an den Rand, die Zähnchen zeigen nach innen und nach unten auf den Oberstoff.. Steppt ihn mit dem Reißverschlussfuß an.IMG_2544 So sieht das dann aus:IMG_2545 Schneidet einen Kreis aus Futterstoff zu, der die gleichen Maße hat, wie der gesteppte Kreis.IMG_2547Den Futterstoff-Kreis legt Ihr rechts auf rechts auf den Kreis mit dem Reißverschluss, die losen Enden des Zippers steckt Ihr in das Innere.

Alles mit Stecknadeln oder Wonderclips heften.IMG_2548 Näht von der Rückseite (mit der Steppung) aus nun genau auf der zuvor genähten Naht.

Lasst aber etwa 6 cm offen zum Wenden.IMG_2549 Alles wenden und die losen Reißverschlussenden herausholen. Schließt die Wendeöffnung mit ein paar Stichen.

Fädelt nun den Zipper ein. Das ist etwas tricky, aber Ihr werdet es schaffen!IMG_2550 So sieht das Ganze nun aus.

Der Zipper zeigt zur Futterseite der Tasche.IMG_2551 Damit das lose Reißverschlussende eingefasst wird, schneidet nun ein etwa 3×8 cm großes Stück Stoff zu und bügelt die Schmalseiten um.

IMG_2552 Klappt den Stoff rechts auf rechts zusammen und näht links und rechts die offenen Seiten zu. Wenden, bügeln und über die Reißverschlussenden schieben.

Sichert das Ganze noch mit einer Naht.IMG_2553 So sollte das jetzt etwa aussehen.IMG_2554Jetzt stülpt Ihr die Tasche um (der gesicherte Reißverschluss verschwindet im Inneren) und schon seid Ihr fertig 🙂IMG_2556

Den Zipper könnt Ihr natürlich noch nach Herzenslust verzieren.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-1

Die andere Tasche habe ich aus 2 gesteppten Rechtecken genäht. Ich habe die 20x30er Datei verwendet, aber die 13×18-Datei und alle anderen Größen könnt Ihr natürlich genauso benutzen.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-9

Stickt also zunächst genau wie oben bei dem Kreis beschrieben die beiden Rechtecke. Ihr werden staunen, wie schnell das geht.

Nehmt ein Rechteck als Muster und schneidet 2 ebenso große Futterstoff-Stücke zu.

Außerdem braucht Ihr einen Reißverschluss, der 10 cm länger als die Längsseite der Rechtecke sein muss und einen Zipper.IMG_2558 Teilt den Reißverschluss und legt ihn mit den Zähnchen nach unten auf den Steppstoff.

Legt genau obenauf den Futterstoff und fixiert alles mit Stecknadeln oder Wonderclips.IMG_2559Näht die 3 Lagen zusammen, steppt dabei möglichst nah an den Reißverschlusszähnchen.
IMG_2560

Auseinander ziehen und bügeln.
IMG_2561Fädelt jetzt den Zipper ein…
IMG_2563 …und schließt ihn das erste Drittel.IMG_2564 Jetzt klappt Ihr die Sandwichs aus Futterstoff, Reißverschluss und Oberstoff auseinander und legt es so aufeinander, dass die gesteppten Oberstoffe und die Futterstoffe genau übereinander liegen.

Alles mit Wonderclips oder Nadeln fixieren.IMG_2565 Näht nun einmal rundherum, lasst aber im Futter eine ca. 8 cm lange Wendeöffnung.IMG_2566 Zieht die Tasche auseinander, aber noch nicht wenden.

Alle 4 Ecken werden nun noch abgesteppt für mehr Stand. Dafür ca. 2 cm von der Spitze entfernt eine Linie ziehen und diese absteppen. IMG_2567 Den Stoffrest abschneiden.

So macht Ihr das an den Oberstoffecken und den Futterstoffecken.IMG_2568

Nun könnt Ihr die Tasche wenden. Verschließt die Wendeöffnung im Futterstoff und befestigt ein Bändchen am Zipper, wenn Ihr wollt.

Und schon habt Ihr 2 perfekt gesteppte Täschchen!Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-12

Ihr könnt die gesteppten Stoffe natürlich zusätzlich mit einer unserer Stickdateien besticken.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-6 Unsere Rose aus „Rose et Lavande“ passt doch perfekt dazu.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-7 Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-10 Ich bin gespannt, was Ihr für Ideen zu unserer neuen Stickdatei habt.

Noch einmal ganz lieben Dank an Cornelia für die geniale Idee 🙂

Unsere neue Stickdatei gibt´s ab sofort bei uns im Stickbär-Shop.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-11Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Happy Hasis

In ein paar Wochen ist schon Ostern.

Aber eigentlich ist mir gar nicht danach, wenn ich aus dem Fenster schaue: Es liegt mehr Schnee als den gesamten Winter über, dazu ist es grau und kalt.

Und das nennt sich meteorologischer Frühlingsanfang. Bäh. So was will doch keiner haben… Die Schneeglöckchen und Krokusse trauen sich überhaupt nicht aus der Erde, es schauen nur hin und wieder ein paar kleine Blütenköpfchen traurig hervor.

Wo ist der Frühling mit den ersten warmen Sonnenstrahlen, blühenden Frühlingsbeeten und Hasenbabies?

Na gut, dann eben nicht, dann hole ich mir eben den Frühling selbst ins Haus, inklusive der Hasenbabies 😉

Schaut mal, das ist unsere neue Osterdatei.
NL-Happy-Hasis-ITH

So süße Hasis, die sind richtig happy, deshalb heißen sie auch „Happy Hasis“.

Und sie sind so liebevoll geschmückt, mit kleinen Seidenröschen, Schleifchen und einem süßen Latz. Das Lätzchen könnt Ihr auch sticken, es ist in der Kollektion enthalten.

Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-2

Neben den Häschen ist auch ein Osterei mit Hasenapplikation und echten Hängeöhrchen dabei.

Und das Ei noch einmal als Mugrug.

Das Mugrug wird auf der Rückseite durch einen Hotelverschluss gewendet, das Ei zum Hängen hat eine seitliche Wendeöffnung.

Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-4

Hasenmama und Hasenkind 🙂Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-3

Die Häschen haben rosa Wangen, die könnt Ihr mit etwas Puder, rosa Kreide oder Buntstiften ganz leicht einfärben.Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-7 Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-8

Und ein Hasenherz zum Hängen und eins als Mugrug ist auch dabei.Stickbaer-Happy-Hasis-ITH-Tati-9

Unsere Happy Hasis haben wir für Euch für den 13×18 und den 16x26er Rahmen ab heute bei uns im Stickbär-Shop.

Hatte ich schon erwähnt, wie schnell und leicht sie zu sticken sind? Sie sind so ruckzuck fertig, dass Ihr wahrscheinlich ganz viele machen möchtet. Und das passende Wetter zum Sticken haben wir ja ebenfalls 🙂

Na dann, habt alle ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Unser 1. Weihnachtsfreebie und unsere neuen Weihnachtssäckchen

Wie jedes Jahr in der Adventszeit haben wir uns auch in diesem Jahr ein paar nette Überraschungen für Euch ausgedacht.

Wir möchten uns damit bei Euch für Eure Treue im vergangenen Jahr bedanken und hoffen natürlich, dass Ihr auch im nächsten Jahr wieder bei uns einkauft.

Unser 1. Geschenk sind 2 ganz lieb schauende Lebkuchenmännle, die als Applikation gestickt werden.

Falls Ihr noch nie zuvor eine Applikation gestickt habt, könnt Ihr Euch hier bei unseren Gratisanleitungen genau durchlesen, wie es geht.

Wir haben für Euch gleich 2 Dateien, der kleine Mann passt in den 10×10 cm großen Stickrahmen, der Große in den 13×18 bzw. auch 14x14er Rahmen.
Stickbaer-Weihnachtsfreebie-Lebkuchenmann

Ihr könnt Euch hier die Stickdatei in 7 Formaten (ART, exp, pes, jef, hus, vp3 und dst) samt den genauen Farb- und Größenübersichten herunterladen:

Stickbaer-Freebie-Lebkuchenmann

……………………………

Natürlich haben wir diese Woche auch noch eine Stickdatei für Euch.

Ergänzend zu unseren „Weihnachts-Labeln“, die wir Euch letzte Woche vorgestellt haben, gibt es nun die passenden ITH-Säckchen.

Die Weihnachtstüten sind im Handumdrehen gestickt und Ihr habt die fertige Tüte in einem Bruchteil der Zeit vor Euch liegen, die Ihr zum Nähen derselben benötigen würdet.

Sie sind innen gefüttert mit einem kontrastfarbenen Stoff und haben keinerlei störende und sichtbare Versäuberungsnähte.

Alles in allem sind sie geradezu perfekt, um noch schnell wunderbare Verpackungen für die Weihnachtsgeschenke zu nähen.

NL-Weihnachts-Saeckchen

Sehr hervorzuheben ist auch der ökologische Aspekt, denn die Säckchen sind als Geschenkverpackung natürlich wiederverwendbar und landen nicht im Müll, wie manch andere Verpackungsidee.Stickbaer-Weihnachtssaeckchen-Tati-1 Stickbaer-Weihnachtssaeckchen-Tati-2 Hier seht Ihr, wie perfekt unsere „Weihnachts-Label“  die Säckchen ergänzen.Stickbaer-Weihnachtssaeckchen-Tati-3 Dieses Jahr ist es für den Adventskalender natürlich zu spät, aber für das nächste Weihnachten sind unsere Weihnachts-Säckchen natürlich perfekt als Adventskalendersäckchen verwendbar.

Oder Ihr seid spät dran und macht für den Rest der Adventszeit noch einen Kalender?Stickbaer-Weihnachtssaeckchen-Tati-5 Stickbaer-Weihnachtssaeckchen-Tati-6

Wir wünschen Euch ganz viel Freude mit unseren Lebkuchenmännern und unseren Weihnachts-Säckchen und natürlich ein ganz tolles Wochenende und einen schönen 2. Advent.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Tutorial: Wie mache ich meine eigenen Handmade-Labels?

Webbänder und Labels gibt es in reicher Auswahl zu kaufen, aber wie viel schöner ist es doch, ein selbst gemachtes Label zu vernähen?

Das Genähte bekommt ein noch persönlicheres Aussehen und vor allem könnt Ihr Euch die Labels in all Euren Lieblingsfarben und mit Euren schönsten Bändern herstellen.
Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-3 Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-4

Mit unserer neuen Stickdatei „Handmade-Minis“ habt Ihr es jetzt ganz leicht. Und Ihr braucht nur den 10×10 cm großen Rahmen dafür.

Ihr nehmt Euch zuerst eines der 16 Stickmotive, nämlich dieses hier und schickt es an Eure Stickmaschine:Handmade-Label

Spannt ein Stickvlies zum Wegreisen fest in den Stickrahmen und stickt die erste Sequenz.

Es ist völlig egal, welche Garnfarbe Ihr nehmt, Ihr werdet die Linien später zusammen mit dem Stickvlies wieder entfernen.

Hauptsache, Ihr seht die gestickten Streifen gut.

IMG_0455

Jetzt legt Ihr vier 10 cm lange und 1,5 cm breite Webbandstreifen auf die 4 Markierungen.

Das ist natürlich perfekt, um Reste zu verbrauchen.

Da ich weißes Leinenband benutzt habe, seht Ihr es nicht ganz so gut, aber:

IMG_0456

Das Band ist ziemlich stabil, deshalb reicht es hier, es an den Seiten mit Klebeband zu fixieren:

IMG_0457

Stickt jetzt die 4 Schriftzüge „Handmade“ und anschließend die Blumen und Herzen.

IMG_0458

Entfernt nun nur noch das Stickvlies und schneidet die Bänder an den Seiten bündig zurecht.

Das war schon alles, 4 Labels auf einmal:

Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-1

Ist Euer Webband recht dünn und „flatterig“, so wie dieses hier, spannt besser ein selbstklebendes Stickvlies ein und entfernt nach dem Sticken der Markierungslinien jeweils die Schutzfolie zwischen den Geraden.

Darauf klebt Ihr das Webband, es ist jetzt besser stabilisiert und wird sich beim Sticken nicht verziehen.

IMG_0463Entfernt nach dem Sticken wieder die Vliesreste auf der Rückseite und begradigt die Seiten.

Wenn das Webband sehr zum Ausfransen neigt, hilft es oft, es mit einem Feuerzeug vorsichtig zu schmelzen. Nur ganz kurz in die Flamme halten und es franst nicht mehr aus.

Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-9

Das Ganze hat 10 Minuten gedauert, dafür habe ich nun meine eigenen Labels.

Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-2

Ich habe sie natürlich gleich verwendet.

Für 3 sehr liebe Freundinnen habe ich Badebomben, Lippenpeeling und andere Beautydinge hergestellt und mit den Stoffkörbchen gleich die passenden Behältnisse genäht.
Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-5 Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-6

Das Handmade-Schildchen an der Seite zeigt meinen Freundinnen nun gleich, das der Inhalt mit Liebe Hand-gemacht ist. Stickbaer-Handmade-Minis-Tati-7

Natürlich gibt es in unserer „Handmade-Minis“-Kollektion noch viel mehr zu sehen:

  • 13 wunderhübsche winzig-kleine Stickmotive und
  • 2 verschiedene Aufnäher „Handmade with Love“, einmal als Fransenapplikation und einmal als Satinstich-eingefasste Applikation und
  • die 4 Handmade-Labels

NL-Handmade-Minis

Gefällt es Euch?

Ab sofort findet Ihr die „Handmade-Minis“ bei uns im Stickbär-Shop.

Habt alle ein tolles Wochenende mit viel kreativer Zeit!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Zipper Bags

Es ist Sommer!!!

Und wohl niemand will im Sommer lange an der Stickmaschine sitzen, sondern die Zeit lieber im Freien verbringen. Deshalb freuen wir uns doch immer über schnell gestickte Dateien, die trotzdem so richtig „was her machen“.

Wie unsere neue ITH-Datei hier zum Beispiel.
Stickbaer-Zipper-Bags

Diese Taschen sind ruck zuck gestickt und dabei innen wie außen sauber verarbeitet.

Stickbaer-Zipper-Bags-Tati-3Auf der Rückseite befindet sich eine zusätzliche Tasche, in der, neben der geräumigen Innentasche, noch allerlei Dinge Platz finden können.

Stickbaer-Zipper-Bags-Tati-4

Die tollen frischen Stoffe der Serie Sylt von Westfalenstoffe passen doch richtig gut zu unseren sommerlichen Taschen.

Die komplette Kollektion gibt es hier im Stoffekontor.

Zum Vergleich seht Ihr hier die 13×18-Tasche in Blau und die 16×26-Tasche in Rot.

Stickbaer-Zipper-Bags-Tati-5

Für den 18×30 und 20x30er Rahmen gibt es natürlich auch die richtigen Dateien, das ist die 18x30er Tasche:

Stickbaer-Zipper-Bags-Tati-7 Stickbaer-Zipper-Bags-Tati-8

Die ganz genauen Größen aller 4 Dateien und die Größen der fertigen Taschen könnt Ihr Euch hier genau anschauen.

Natürlich könnt Ihr auch wie gewohnt Sparsets kaufen und damit bis zu 50%  sparen.

Unsere Zipper Bags gibt es ab heute hier bei uns im Stickbär Shop.

Und weil sie so schön schnell gestickt sind, könnt Ihr einen klitzekleinen Teil des Wochenendes an Eurer Stickmaschine verbringen und unsere Taschen sticken und dann schnell wieder raus an den Badesee, in den Garten oder ins Freibad gehen.

Viel Spaß bei allem, was Ihr tut.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Pineapple Quilt Block

Das Wochenende war so heiß, dass ich mich in mein Nähzimmer zurückgezogen habe.Dort lief die Klimaanlage (auch wenn mein schlechtes Gewissen sich doch immer mal wieder meldete, Ihr wisst schon, wegen der Energieverschwendung…) war es herrlich, dort im recht angenehmen Raumklima zu nähen.

Und deshalb habe ich auch endlich mal wieder einiges fertig gestellt.Stickbaer-Pineapple-Quilt-8Einen Pineapple Quilt Block wollte ich schon lange einmal nähen. Mich hat nur bisher die Stoffverschwendung beim Abschneiden der überstehenden Stoffstreifen davon abgehalten.

Als ich dann aber die tollen Lineale von Marti Michell entdeckte, wollte ich es unbedingt endlich probieren.

Für das Zuschneiden des ersten 12,5″-Blocks habe ich einen kompletten Abend gebraucht. Irgendwie habe ich mich da wohl etwas angestellt…

Ein bisschen zuviel habe ich auch noch geschnitten, aber das macht nichts. Zugeschnittene Stoffe kann ich immer irgendwie noch unterbringen.Stickbaer-Pineapple-Quilt-9Das Zusammennähen des Quiltblocks ging dafür erfreulich schnell. Ich glaube mehr als eine halbe Stunde hat es wohl nicht gedauert. Aus dem ersten Probeblock wurde dann ein Deckchen. Ich habe noch ein wenig mit meiner Sashiko gequiltet, aber nicht viel, denn das Pineapple Muster wirkt alleine schon genug.

Stickbaer-Pineapple-Quilt-1

Übrigens habe ich die einzelnen Patches direkt auf das Vlies genäht. Die Methode ist so ähnlich wie Quilt As You Go, ich denke, eine Abwandlung davon.

Soll ich Euch das mal demnächst etwas genauer zeigen?Stickbaer-Pineapple-Quilt-2 Stickbaer-Pineapple-Quilt-3Den Table Runner habe ich nach der selben Methode genäht. Hier ging das Zuschneiden dann auch bereits ganz fix, ich hatte den Dreh dann irgendwie raus und habe auch gleich mehrere Stofflagen auf einmal geschnitten.

Meine neue drehbare Schneidunterlage war da sehr hilfreich.

Stickbaer-Pineapple-Quilt-10

Der Läufer sucht jetzt noch sein Plätzchen, ich hätte wohl vorher mal unsere diversen Kommoden und Tische messen sollen, irgendwie passt er nirgends richtig. Soll ich wohl einen passenden Tisch dazu kaufen? 😉

Stickbaer-Pineapple-Quilt-4Ich liebe die Farbkombination aus Aqua, Creme und Koralle.

Stickbaer-Pineapple-Quilt-5Die fertigen 3 Blöcke habe ich nach der Quilt As You Go-Methode zusammengesetzt. Wer von Euch unseren „Little Village Quilt“ stickt und näht, und den 12. Block bereits hat, kann in meiner Anleitung ganz ausführlich sehen, wie das mit der Nähmaschine geht.

Stickbaer-Pineapple-Quilt-6Weil noch Stoffe übrig waren, habe ich aus den Resten einen Dresdner Teller (Dresden Plate) genäht. Er ist noch nicht fertig, der Innenkreis wird noch verstürzt und unsichtbar aufgenäht.

Dann kommt der Teller auf einen Cremeweißen Untergrundstoff und wird wohl ein Kissen.

Kennt Ihr eigentlich unsere Dresdner-Teller-Stickdatei? Für alle, die nicht so fit im Patchworke sind…Stickbaer-Pineapple-Quilt-7Wenn mein Kissen fertig ist, zeige ich es Euch selbstverständlich auch.

Bis dahin habt eine schöne Woche und etwas Regen, den könnt Ihr bestimmt alle gebrauchen, oder?

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

 

Kräutersteckerle

Ich liebe frische Kräuter und habe davon wirklich viele im Garten. So kann ich immer eine Handvoll davon oder auch nur ein paar Blättchen aus dem Garten holen und zum Kochen verwenden.

Besonders Sommergerichte verlangen ja geradezu nach Rosmarin, Basilikum, Oregano und Thymian. Habt Ihr schon probiert, Lavendel als Küchenkraut zu verwenden? Meine frische Erdbeermarmelade mit Lavendel schmeckt göttlich, wirklich. Und selbst Rosmarin hatte ich schon in selbstgemachter Marmelade.

Zucchini brauchen auch sehr viele frische Kräuter, da nehme ich gerne eine ganze Handvoll.

Manchmal verwechsle ich die einzelnen Blättchen aber gerne.Thymian und Oregano sehen sich nun wirklich nicht ähnlich, aber ich kann mir den Unterschied trotzdem nicht merken. Wie praktisch ist es dann doch, die Töpfchen mit den Kräutern zu beschriften. Oder die Pflanzen im Kräuterbeet.

IMG_0122

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-10

Rosmarin verwechsle ich zwar nie, aber mit Schild sieht es auch netter aus, finde ich:

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-9

Und das Lavendeltöpfchen bekommt auch gleich eine nette Verzierung durch das lavendelfarbene Schild.

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-6

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-7 Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-8

Natürlich sind alle diese Kräutersteckerle selbstgemacht.

Das geht so einfach und schnell und alles was Ihr dafür benötigt, ist Wollfilz, ein paar Applikationsstoffe, Stickgarn und ein Holzstäbchen.

Und natürlich unsere neue Stickdatei für den 10x10er Rahmen mit 10 verschiedenen Kräutern.

NL-Kräuterstecker

Und wer die englischen Namen bevorzugt, kann sich auch für die englische Version entscheiden.

NL-Herbs-Plug

Natürlich beides mit super ausführlicher Stickanleitung, damit Ihr auch bald ganz viele Kräuterstecker in Euren Garten, auf dem Balkon oder am Küchenfenster in die Kräutertöpfe stecken könnt.

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-1

IMG_0121 IMG_0127 Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-3

Und wenn Eure Steckerle fertig sind, könnt Ihr sie noch zusätzlich mit Schleifen oder Bändern verzieren, auch Knöpfe passen super.

So kommt das Dekorieren auch nicht zu kurz.

Stickbaer-Kraueterstecker-Tati-5

Unsere neue Datei haben wir für Euch ab heute bei uns im Stickbär-Shop.

Viel Spaß damit wünschen wir Euch.

Und natürlich ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Meine neue Rosentasche

Manchmal will gut Ding eben Weile haben, wie es so schön heißt und deshalb ist diese Tasche hier ein Jahresprojekt geworden.

Den tollen Schnitt habe ich von Machwerk, es ist die Tasche „Arya“. Zugeschnitten und bestickt habe ich die Tasche bereits vor einem Jahr. Ja, Ihr lest richtig, EIN JAHR ist das her.

Dann landete der Zuschnitt in einer Ecke und wurde von mir vergessen.

Aber nun habe ich sie endlich fertig gestellt, meine Rosentasche.

Arya-1

Meine „Arya“ ist ganz hell und wirklich rosig geworden. Vorne bestickt mit einer Kreuzstichrose, die ich natürlich selbst erstellt habe.

Sie sieht eigentlich aus wie Hand-gestickt, ist aber mit der Stickmaschine und 30er Baumwollgarn gemacht.

Arya-6

Den Tascheneingriff habe ich natürlich auch mit Rosenstoffen genäht.

Arya-4

Die Lederhenkel sind aus Maigrünen Lederresten und den entsprechenden Metallteilen selbst gebastelt, in dem Ebook zur Tasche hat Machwerk das ganz genau erklärt.

So ist es ganz einfach und die Lederhenkelindustrie wird nun in Zukunft an mich leider keine fertigen Taschenhenkel mehr verkaufen können. Die mache ich nun alle selbst 🙂

Arya-3

Auf der Rückseite meiner Tasche ist eine eingearbeitete Tasche mit Reißverschluss.

Arya-10

Die Idee für den Lederbommel habe ich auch mal bei Machwerk gesehen, Martina ist da so erfinderisch, wenn es ums Selbst-machen geht.

Arya-11

Innen hat meine Arya eine Handytasche und ein weiteres Fach für Kleinteile, wie Postzettel, Fahrscheine und was sonst noch so in der Tasche landet.

Arya-5

Jetzt muss nur der Sommer zurückkommen, damit ich meine „Arya“ auch ausführen kann.

Arya-8

Das Rosenmotiv stammt übrigens aus meiner Stickdatei „Rosenkreuzstich“.

NL-Rosenkreuzstich

Diese und die „kleine“ Schwester, den „Rosenkreuzstich“ für den 13×18-Rahmen gibt es diese Woche für Euch als Sonderangebot.

NL-Rosenkreuzstich-13x18

Das passt doch, oder? Da könnt Ihr Euch auch gleich eine Rosen-Arya nähen und sticken 🙂

Habt alle ein wunderschönes sonniges Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Flicken-Patchwork

Vor einiger Zeit haben wir Euch unsere Patchwork-Minis und unser Patchwork-Alphabet vorgestellt.

Besonders die Umrandungen der niedlichen Stickereien hatten Euch gefallen und immer wieder habt Ihr uns gefragt, ob es bei uns in dieser Art nicht auch Applikationen geben könnte.

Aber ja, natürlich, hier sind sie:

NL-Flicken-Patchwork

 Die Zahlen von Null 0 bis Neun 9 und die schönen Motive wie Herz, Haus, Baum, Blume und vieles mehr sind super schnell gestickt, da das Innere der  Motive komplett mit Stoffen unterlegt ist und sie werden ergänzt durch unser passendes Alphabet:

NL-Patchwork-Flicken-Alphabet

 Damit die Ränder der Stoffe unter unseren nostalgischen und ganz besonderen Applikationsstichen nicht unschön hervorschauen, möchten wir Euch jetzt zeigen, wie Ihr es, neben der Euch sonst bekannten Art des Applizierens, auch sticken könnt.

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-10

In den ZIP-Ordnern, die Ihr beim Kauf unserer Dateien herunterladen werdet, ist zu jedem einzelnen Stickmotiv ein PDF mit den Applikationsvorlagen enthalten (nach diesen könntet Ihr übrigens auch ganz „herkömmlich“ mit der Nähmaschine applizieren).

Druckt Euch diese Bögen aus, beachtet dabei bitte, dass Ihr Euren Drucker auf „ohne Seitenanpassung“ eingestellt habt.

IMG_9604

Die ausgeschnittenen Motive übertragt nun spiegelverkehrt auf Vliesofix oder Steam a seam.

IMG_9611

Schneidet das Motiv grob aus und zieht das Trägerpapier von der Rückseite ab. Jetzt könnt Ihr das Vlies auf die Rückseite Eures Applikationsstoffes bügeln…

IMG_9607

…und genau an der gezeichneten Linie ausschneiden. Bereitet so alle benötigten Stoffe für die Applikationen vor.

IMG_9608Beginnt nun das Sticken Eurer Applikation, indem Ihr zuerst die Platzierung für den Stoff stickt.

Normalerweise legt Ihr nun den Stoff auf und steppt ihn mit der nächsten Sticksequenz fest.

IMG_9602

Das könnt Ihr nun auch tun oder aber Ihr überspringt diesen einen Stickschritt und legt jetzt genau passend in die gestickte Umrandung Euren vorbereiteten Patchworkflicken. Mit einem Mini- oder Reisebügeleisen bügelt Ihr den Applikationsstoff auf dem Stickuntergrund fest.

IMG_9609

Der letzte Applikationsschritt befestigt den Stoff an den Rändern jetzt mit dem nostalgischen Stich, der so schön altmodisch ausschaut.

Appliziert den Rest des Motivs genauso.

IMG_9614

Und so habt Ihr nun eine saubere perfekte Applikation, die hier mein neues Nähmaschinen Cover verziert.

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-3

Meine BERNINA ist nun, wenn sie doch mal ein paar Tage nicht benutzt wird, immer gut geschützt und staubt nicht ein.

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-4 Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-6

Mit praktischer Tasche:

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-7

Für Rollschneider und Schneidlineal.

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-2Das kleine Nadelkissen-Türmchen passt so gut dazu, das habe ich schon länger, es ist aus dieser Stickdatei:

Flowerpower-Pincushion

Und weil wir gerade bei den praktischen und nützlichen Dingen sind, Handtücher kann Frau in der Küche auch immer gebrauchen und so habe ich noch ein selbiges genäht und mit den neuen Stickmotiven versehen:

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-14

Stickbaer-Flicken-Patchwork-Tati-11

Gefallen Euch unsere nostalgischen Applikationen? Ihr könnt sie ab heute bei uns im Stickbär-Shop finden.

Hier sind die Flicken Patchwork Applikationen und hier ist unser passendes Flicken Patchwork Alphabet.

Wir wünschen Euch allen einen schönen Maifeiertag und ein herrliches Wochenende.

Seid alle lieb gegrüßt

Eure

Unterschrift

Kuschelquilt aus Traumstöffchen

Endlich darf ich Euch hier im Blog zeigen, was ich in den letzten Wochen in meinem Nähzimmerle gewerkelt habe.

Der Grund für die Geheimniskrämerei ist nämlich der, dass meine Mama eine fleißige Blogleserin ist und alles, was ich Euch heute zeige für sie bestimmt war, zum Geburtstag.

Aus diesem Grund musste ich Euch den Werdegang leider vorenthalten, aber die fertigen Geschenke gibt es heute dafür gleich als Bilderflut 😉

Als ich im November bei meinem letzten V7 Kurs im Stoffekontor Leipzig war, habe ich mich immer wieder in die Ecke mit den traumhaften MODA-Precuts geschlichen und war ganz verliebt in all die schönen Stoffe. Ein ganzer Stapel dieser tollen Stoffe durfte deshalb auch von Sachsen nach Bayern umziehen und mit mir kommen.

Stickbaer-Moda-Weihnachtskranz-1

Besonders aus den Jelly Rolls wollte ich etwas ganz Besonderes nähen. Sie auch gar nicht weiter verschneiden, sondern in voller Länge nutzen.

Was liegt da wohl näher als ein Streifenquilt?

Tati-Streifenquilt-1

Ich habe einfach Streifen für Streifen und immer Abwechselnd die weißen fertig zugeschnittenen Streifen und die Scrumptious-Streifen zusammengenäht.

Den Abschluß bildete ein weißer Streifen und anschließend ein Streifen aus lauter aneinander gesetzten 2 1/2″-Quadraten.

Tati-Streifenquilt-2

Aus den Resten habe ich noch ein Kissentop zusammengesetzt.

Und alles ist natürlich mit der Sashiko gequiltet. Ist Euch schon aufgefallen, dass mein allerliebster Lieblings-Quiltfaden ROT ist?

Ich finde in Rot gequiltete Stoffe einfach am schönsten.

Tati-Streifenquilt-3

Die Rückseite des Quilts ist übrigens eine oberflauschige weiße Decke aus dem „Dänischen Bettenlager“. Eine der hochwertigen, der Quilt soll ja auch einige Jahre (Jahrzehnte?) schön bleiben.

Tati-Streifenquilt-4

Die Rückseitendecke hat wirklich auf den Zentimeter genau gepasst, ich hatte schon befürchtet, dass ich „Stückeln“ muss.

Tati-Streifenquilt-5

Ich habe wirklich bis zur letzten Minute genäht, aber mein Geschenk war zum Glück doch rechtzeitig fertig.

Und meine Mama hat sich so gefreut, was will ich mehr?

Tati-Streifenquilt-6

Und weil sie meine DIY-Kosmetik so liebt, gab es da auch gleich noch ein bisschen was dazu.

Natürlich nett umhüllt von einer neuen Kosmetiktasche.

Die Anleitung habe ich in den vergangenen Monaten immer wieder bei Pinterest gesehen und mir dabei dann immer wieder zugeraunt: „Das musst Du unbedingt mal probieren!“

Denn eigentlich ist es nur ein Oval, welches durch die richtigen Abnäher und den Reißverschluss der Tasche seine Form gibt.

IMG_9316„Mamas Lieblingscreme“ ist übrigens eine Bodybutter aus Sheabutter, Kokosöl, Mandelöl und einigen zusätzlichen Zutaten wie Vitamin E und Aloe Vera, die sie super reichhaltig macht, sie duftet lecker nach Vanille und Kokos.

Eine Gesichtscreme und eine Waschlotion mit Kokosmilch gab es auch noch.
IMG_9318

Die YoYos habe ich mit dem YoYo-Maker gemacht, das geht genial einfach.

Ich hatte vor ein paar Monaten mal ein DIY-Tutorial darüber geschrieben.

IMG_9319

Innen ist die Kosmetiktasche super geräumig.

IMG_9320

Da werde ich mir wohl auch noch eine nähen, denn diese hat ja jetzt meine Mama. Und auch darüber hat sie sich wirklich sehr gefreut.

IMG_9321

Scheint bei Euch auch so herrlich die Sonne?

Wir holen heute das erste Mal in diesem Jahr das Motorrad raus und drehen ein Ründchen. Ich sitze ja leider noch hinten, aber bald darf ich mein eigenes rotes Bike aus der Garage holen und damit fahren.

Habt eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift