Sprachlos

Die letzten Tage ist es hier im Hause Stickbär ganz, ganz RUHIG. Im wahrsten Sinne des Wortes…

Ich war nämlich von Donnerstag bis Sonntag unterwegs im Stoffekontor und habe da meinen V6-Kurs gegeben. So schön war es… Und das neue Stoffekontor ist ein Paradies, nicht nur für Stoffliebhaber, Bänderfans, Kreativ-Bücherleser, Stick- und Nähgarn-Sammler… Auch für Kaffeetrinker ist es ein TRAUM, Anjas neue Kaffeemaschine (Kaffeevollautomat) verdient diesen Namen gar nicht, es müsste irgendwie ein neuer Name erfunden werden:

LIEBLINGS-KAFFEE-ZAUBER-MASCHINE

oder so ähnlich…

Ich bin schon erkältet hingefahren, aber das Kratzen im Hals war erträglich und in meiner Handtasche fand sich neben lauter kleinen Honig-Sachets noch je eine Packung Hustenbonbons und Halspastillen.

Nachdem ich aber am Freitag dann den ganzen Tag freudig über Eck- und Kurvenpunkte, Kreiswerkzeug, Objektkonturen und ähnliches referierte, war das Krächzen am Abend bedenklich, da half auch Salbeitee mit Honig bei Anja am Kamin nichts mehr.

Am Samstag früh wachte ich auf, wollte gleich ganz im Tati-Stil etwas sagen (ich rede doch so gerne…)  und es kam… NICHTS! Nur ein leises Flüstern, sonst absolut nichts. Und das, wo ich den ganzen Tag meinen 2. Kursteil geben wollte. Meine Panik könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen.

Und jetzt muss ich mal ein riesiges Lob an meine 12 Kursteilnehmerinnen loswerden. Was wart Ihr lieb und verständnisvoll! Ich habe den gesamten Samstag meinen Kurs geflüstert, alle waren mucksmäuschenstill und haben dann sogar mitgeflüstert. Ich glaube, ein so leiser Kurs findet selten im Stoffekontor statt.

Und trotzdem haben wir das gesamte geplante Programm geschafft, ich denke, es war jeder glücklich, hat sehr viel gelernt und wird die V6-Software nun mit Freude nutzen.

Reden kann ich immer noch nicht, falls mich also jemand von Euch die letzten 2 Tage anrufen wollte, bitte nicht wundern, dass ich momentan nicht ans Telefon gehe, es nützt ja eh nichts, ich kann ja nicht mal HALLO sagen 😉

—————————————

Aber arbeiten geht… Klar, das kann ich ja auch leise tun…

Und deshalb habe ich gestern auch meine neue Stickdatei online gestellt. Die Weihnachts-Filzanhänger gibt es in 2 Varianten, alle sind auf Filz gestickt, die Hälfte davon ist zusätzlich mit Stoffen appliziert.

Und Ihr könnt sie entweder an den Christbaum hängen oder ans Geschenk oder, wenn Ihr ganz viele macht, an Beides 😉

6 der Anhänger sind für den 10×10-Stickrahmen, 4 passen in den 13×18 oder auch 14×14. Und schnell fertig gestickt sind sie alle.

Eine ausführliche Anleitung lege ich Euch natürlich dazu.

 

Ich wünsche Euch allen eine tolle Woche, schaut die Tage noch mal hier rein, es kommt das nächste Freebie…

Ansonsten ganz liebe und herzliche Grüße

Eure

Von .

Kommentare

  1. Ach herrje, du Arme!! 🙁 Ich wünsch dir gute Besserung!
    Schöne Dateien sind das wieder <3 Ich glaub, ich brauch doch irgendwann eine Sticki <3
    Lg,
    josy

  2. Entschuldige mein Grinsen 🙂
    Aber in den heiligen Hallen des Stoffekontors zu flüstern ist ja nur angemessen….
    Zum Glück sind die kreativen Frauen dort verständnisvoll. Zudem sind solche Schwächen auch menschlich und deshalb eher sympathisch. Dass du das Fachliche auch mit leisen Tönen gut vermitteln kannst steht ja außer Frage.
    Deine Stickdatei ist wirklich schön- so langsam kommt Weihnachtsfreude auf!

    Tati, ich wünsch dir gute Besserung!

  3. liebe tatjana,
    die neuen stickmuster sind wieder wunderschön!
    ich wünsche dir gute besserung (aber jetzt ist ja bald eh die „staade zeit“ 😉 )
    liebe grüsse
    andy

Deine Meinung ist uns wichtig

*