Mein Tiny Town Quilt wächst endlich weiter

Ich habe nun eine Weile nicht an meinem Tiny Town genäht, was in erster Linie daran lag, dass ich auf mein Baumwollvlies gewartet habe.

Ich habe mich nämlich jetzt zur „Quilt as you go“- Methode entschlossen bei der alle Blöcke komplett mit Vorderseite, Vlies und Rückseite fertig gestellt und schon gequiltet werden.

Wie genau das dann zusammengesetzt wird, zeige ich Euch ein andermal, aber ich habe an dem ersten Block schon mal handgequiltet.

Könnt Ihr es erkennen? Um die Blume herum, um die Häuser und auch den Baum.

IMG_4790

Dann hatte ich Euch Bilder versprochen von der Applikationsmethode, die wie Hand-appliziert (und somit nahezu unsichtbar) ausschaut.

Zuerst habe ich mir also die Vorlage auf Freezer Paper übertragen und ausgeschnitten, hier das Innere der Garage.

IMG_4775

Dann habe ich das Freezer Paper auf meinen Stoff  gebügelt und ausgeschnitten. Die Stellen, die später überlappen, habe ich ohne Nahtzugabe geschnitten, an den Stellen, die ich applizieren möchte, habe ich etwa 0,6 cm Nahtzugabe gelassen.

Ausschneiden und die Nahtzugaben umbügeln , das Freezerpaper lasse ich immer noch dran.

IMG_4779

Dann entferne ich nach dem abkühlen das Freezerpaper und sprühe die Rückseite vorsichtig mit etwas Bügelspray ein.
Damit kann ich es dann nämlich super aufbügeln .

Das geht sicher auch ohne das Spray nur mit Stecknadeln.

IMG_4780

Jetzt montiere ich den Applikationsfuss an meine Nähmaschine und stelle mir den Blindstich ein. Ich habe transparenten Monofilfaden als Oberfaden und Stickunterfaden (Bobbin o.ä.) gewählt.

Der Blindstich hat 0.9 mm Breite und 0,8 mm Länge, also winzig.

Die zu applizierende Stoffkante stößt an die rechte Kante des Applikationsfusses an.

IMG_4781

Die Nadel sticht nun immer mal links ein, meist aber rechts , sie fasst den Stoff ganz knapp und die Naht ist durch den Monofilfaden wirklich nicht zu sehen.

IMG_4782

Oder seht Ihr etwas?

IMG_4783

Das Dach war etwas schwieriger, weil ich ja alle Seiten erst einmal sauber umbügeln musste.
Aber es ging auch.

Dach-sticken

Die Garage ist im Rohbau fertig, heute Abend werde ich die Fenster und Türen sticken und eventuell das nächste Haus applizieren.

Ich erzähle Euch also bald mehr…

Haus-Dach

Jetzt genieße ich mal unseren Urlaub weiter…

Das hatten wir auch noch nie, dass es tagelang ununterbrochen regnet und so kalt ist und wir Urlaub haben (und Kind  mit Oma und Opa verreist ist, also sturmfrei…)

Wir wollten Rad fahren, im Garten sein, geocachen… halt all die Dinge, die man draußen erledigt…

Aber unser Urlaub geht ja noch die ganze Woche, vielleicht kommt die Sonne ja doch noch hervor.

Habe heute mit meiner Schwägerin telefoniert und wir haben festgestellt, dass man gar nicht mehr nach Sri Lanka oder so fliegen muss, wenn man mal eine Regenzeit erleben will.

Nein, Bayern reicht da völlig, da muss man nicht mal fliegen…

In dem Sinne, ich wünsche Euch allen schönes Wetter.

Liebe Grüße

Unterschrift

 

Von .

Kommentare

  1. Nicola meint:

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank, dass Du uns hier weiter an Deinem schönen Projekt teilhaben lässt.
    Ich war schon enttäuscht, dass es bei Anne nicht geklappt hat und war doch so gespannt, wie Du die Applikationen mit der Maschine umsetzt. Vielen Dank für diesen Beitrag, das werde ich so auch einmal ausprobieren. Beim aktuellen Sulky-BOM bieten sich ja noch Gelegenheit dazu. 😉
    Bin schon richtig gespannt, wie Du die QAYG-Methode umsetzen wirst.
    Bist Du so nett und zeigst uns dazu auch wieder ein paar Fotos? Das würde mich sehr freuen, dann habe ich endlich keine Ausrede mehr, mit meinem Weißquilt zu beginnen. :-))

    Liebe Grüße,

    Nicola

  2. Hallo Nicole,

    aber klar, ich werde die QAYG-Methode auch zeugen, ich bin davon so begeistert, weil es echt leicht geht und das Quilten viel einfacher ist…

    Ich hoffe, dass ich auch in Annes Forum weiter zeigen kann, wie es weiter geht, ansonsten schreibe ich aber natürlich ausführlich hier im Blog.

    Liebe Grüße
    Tatjana

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Ich habe mich dazu auch im Internet schlau gemacht und mir  eine ganz tolle Anleitung vom Stickbär durchgelesen. Tatjana erklärt hier nämlich wie man mit einem durchsichtigen Garn und Blindstich […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*