Hex, Hex… Hexies

Nein, keine Angst, ich verhexe Euch nicht und ich werde jetzt auch nicht über Halloween berichten…

Am Wochenende habe ich eine für mich bis dato neue Patchwork-Technik ausprobiert, die Hexies.

Alles, was Ihr dafür braucht, sind viele Stoff-Hexagone, genauso viele Papierhexagone, etwas kleiner, Nadel und Faden, keine Nähmaschine… Manchmal möchte ich einfach nur gerne im Garten sitzen und Nähen und nicht im Nähzimmer.

Hexietasche-9

 

Die 6 Seiten der Hexies werden nach hinten geklappt und mit Heftstichen fixiert.

Dann wird ein Hexie an das andere Stoß an Stoß mit klitzekleinen Handstichen zusammen genäht.

 

Hexietasche-8

 

Hier habe ich meine allerersten zusammengenähten Hexies dann einfach auf ein Stück Stoff genäht und daraus ein Körbchen für Krimskrams genäht.

Hexietasche-1 Hexietasche-2

Hinten mit kleinem Quiltmuster…

Hexietasche-3

Die kleinen Hexies sind 2,5 cm groß… Jedes…

Hexietasche-4Jetzt weiß ich auch, was ich mit in den Urlaub nehme, das macht sich bestimmt gut am Strand… und ich kann den Entzugserscheinungen vorbeugen, die mich normalerweise nach 3 Tagen ohne Nähmaschine befallen.

Hexietasche-7

In die Dose passt alles, was ich brauche.

Na, wäre das nicht auch etwas für Eure faulen Tage im Urlaub?

Liebe Montagsgrüße

Eure

Unterschrift

 

Von .

Kommentare

  1. Liebe Tatjana,
    immer wieder komme ich bei dir vorbei, um zu gucken was es Neues bei dir gibt!
    Und immer wieder macht’s Spaß 🙂
    Die Hexagons hatten bei mir Anfang des Jahres Suchtpotenzial 😉
    Liebe Grüße
    KAthrin

    • Vielen Dank, liebe Kathrin.
      Ich habe jetzt auch gleich mal in deinem Blog vorbei geschaut und das Rezept mit der Zucchini-Pie entdeckt. Das klingt so lecker, das gibt es gleich heute Abend bei uns.
      Ich verrate meinen Männern einfach nicht, dass Zucchini drin ist, denn sie weigern sich inzwischen, noch etwas mit und aus selbigen zu essen. Meine 4 Zucchinipflanzen im Garten tragen so reichlich wie noch nie zuvor…

      Braucht jemand Zucchini??? Hilfe…

      Liebe Grüße
      Tatjana

      • Tatjana, voriges Jahr hatte ich auch Zucchineie für die ganze Nachbarschaft. Dieses Jahr haben meine vier Pflanzen alle Mehltau 🙁
        Hat’s diener Familei denn geschmeckt?
        Grüßle Kathrin

        • Hallo Kathrin, ich habe ja nun gestern Abend gleich die Pie gebacken, statt dem Vollkornmehl aber normales Weizenmehl genommen (in Ermangelung des Vollkornmehls)
          Kann es daran gelegen haben, dass der Kuchen sehr weich war? Irgendwie, als wäre er nicht fertig gebacken, ich habe ihn eine Stunde bei 180 Grad im Ofen gelassen, er war auch schön braun, aber irgendwie nicht durch.
          Aber lecker war er trotzdem 😉
          Liebe Grüße
          Tatjana

          • Hallo Tatjana,
            am Mehl sollte es eigentlich nicht liegen. Vielleicht waren die Zucchinis noch zu nass? Probiere doch das nächstes Mal die Kerne vorher raus zu machen. Mir war das letztens auch passiert, dass die Pie nicht richtig durch war. Ich hatte die Masse vorbereitet im Kühlschrank aufbewahrt und dann erst später gebacken. Es muss alles frisch zubereitet werden. Habe die Pie dann einfach nochmal 10 Minuten nachgebacken. Bei meinem Paps im Ofen dauerts auch länger. Werde mal das Rezept noch etwas modfizieren 🙂
            Lieben Gruß
            Kathrin

          • Hallo Kathrin,
            das probiere ich auf alle Fälle noch mal, denn ansonsten war sie wirklich lecker. Nochmal Danke für ein so schönes Rezept.
            Liebe Grüße
            Tatjana

  2. Das Körbchen ist ja wunderschön Tatjana. Die Hexies auch.
    Lotta

  3. Anke Meyer meint:

    Hallo Tatjana, ich sitze seit 2 Jahren an dem ehrgeizigen Projekt aus Hexagonen Großmutters Blumengarten zu nähen über 1200 Teile per Hand. Das so für immermalzwischendurch und ebend zum mitnehmen. Etwas wundervolles. LG Anke

    • Hallo Anke, 1.200 Teile??? Oh mein Gott, so viele! Aber ich habe jetzt auch schon an die Hundert zugeschnitten und finde es toll, eben für Zwischendurch immer etwas zum Sticheln zu haben. Wirklich eine feine Sache ist das.
      Liebe Grüße
      Tatjana

  4. Monika meint:

    Hallo Tatjana,
    uhi… das sieht ja fantastisch aus. Wunderbare Idee. Es wäre ja so passend etwas in der Art zu fertigen, da wir ja im Land, dessen Grenzen einem Hexagon ähnlich sind – France – wohnen.
    Aber ich muss mich auf die Sachen die WIP (Work in Process) sind konzentrieren.
    Freue mich schon auf die kommenden News.
    Die Pincushions sind ja bombastisch, da muss ich doch gleich mal in den Stickbär Shop… 😉

    • Hallo Monika,
      ja, das ist ja tatsächlich so, Frankreich im Hexie-Style 😉 Also musst du unbedingt irgendwann auch einmal Hexies vernähen…
      Und habe ich schon erwähnt, dass ich Nadelkissen absolut toll finde? ich habe bestimmt 10 verschiedene in Benutzung und gerade eben hatte ich wieder eine Idee für ein Nadelkissen mit Hexies. Hihi, was sonst…
      Liebe Grüße
      Tatjana

  5. Hallo Tatjana!
    Willkommen im Club!!! Der Englisch paperpicing Vierus hat mich schon vor ca.15 Jahren erwischt. Da habe ich eine Decke mit Rautensternen genäht. Man kann es auch in der S-Bahn machen.
    Im moment arbeiten wir (Seit 2 Jahren),Ich und alle Mädchen an einem Grändmothers flower Garden. Ich nähme in Uhrlaub auch immer ein großes Projekt zum Handquilten mit. Gruß Iris!

    • Hallo Iris,
      ja, im Club, das schreibst Du richtig. Ich habe inzwischen im Internet einiges über die Hexies gefunden, da gibt es ja seitenlange Threads bei der Hobbyschneiderin und viele viele tolle Bilder weltweit im Netz.
      Ob ich es jemals zu einer ganzen Decke schaffe, wage ich zu bezweifeln, dafür bin ich nicht geduldig genug…
      Aber kleine Projekte mit Hexies werde ich jetzt regelmäßig arbeiten. Eine kleine Kosmetiktasche ist gerade in Arbeit.
      Liebe Grüße
      Tatjana

Deine Meinung ist uns wichtig

*