Cheating Paper Piecing

In this former post I already reported about my trials with hexies. The little basket is still doing it’s job and is taking anything flying around.

As I am not that patient when it comes to new techniques I was looking for a way to sew together hexagons using the Paper Piecing technique in my sewing machine.

It is easier as I thought it would be.

First cut out the paper patterns and the fabrics you want to use. I am cutting the fabrics with my Accuquilt, there I have a punch in 3 sizes. This is very useful.

Place the pattern on the fabric, turn the corners and fixate all with pins, paper clips or such clips as on the picture. The blue ones are from Snaply.

Now fixate the fabrics on the paper with a few running stitches, so you can remove the former fixation (pins and clips).

Paper-Piecing-1

Find your order for your hexies. Replacing only 2 can change the whole impression a lot.

Paper-Piecing-2

Now lets move to the sewing machine.

Chose a stitch similiar to this one below. This should run left and right from the middle line, and if possible in the middle as well. Or you use a zigzag. Width should be 2-2.1.

Face thread transparent monofil, bobbin acc. to your fabric.

Paper-Piecing-3

Chose a foot with middle guidance, on my Bernina I am using the No. 10. Put your hexies edge to edge, no overlap. The guidance of the foot should run inbetween.

Now start sewing very slowly. The transparent thread is sticked right and left in the hexies thus joining them together invisibly.

Paper-Piecing-4

Do this to all hexies.

Paper-Piecing-5

For all.

Paper-Piecing-6

Leave the paper and the tacking thread on the hexies, only when all is done you can remove them.

Paper-Piecing-7

Over the weekend I created some smaller things with mini hexies.

IMG_9091

I think no one can see if they are done by hand or with the sewing machine.

IMG_9092

Of course I did some quilting too. On the back of the cosmetic pouch is a little quilted rose.

So now I have a real set of hexie things 😉

IMG_9093

And I did some stirring as well this weekend.

This time I tryed to make my own Lush “Gorgeous” face creme. It is smellling the same, looking the same and feels super on my skin. Using Neroli water, honey, avocado oil, olive oil and more.

I am still testing.

Habt alle noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Von .

Comments

  1. Ingrid Sens says:

    Liebe Tajania,
    wunderschön was Du da genäht hast 😉 ! Aber bitte sage mir doch was du damit gemeint hast : “Gequiltet habe ich natürlich alles mit meiner Sashiko” hast Du eine Maschine dafür ? oder ist es nur ein Nähmaschinenstich ?
    Danke schon mal für deine Antwort und liebe Grüße
    Ingrid

    • Hallo liebe Ingrid,
      die Sashiko ist eine Nähmaschine, die nur einen einzigen Stich kann und das ist dieser Quiltstich, der wie handgenäht aussieht. Ich habe habe vor einiger Zeit mal einen ausführlicheren bericht darüber geschrieben, schau mal, hier: http://blog.stickbaer.de/mein-neues-baby-im-maschinenfuhrpark/

      Mit einer normalen Nähmaschine kann man solche Stiche nicht machen. manche haben zwar so eine Art Mogel-Stich mit einem unsichtbaren Oberfaden, das wird aber bei Weitem nicht so schön und der Faden reíßt dabei leider ständig (bei mir jedenfalls).
      Liebe Grüße
      Tatjana

      • Ingrid Sens says:

        Liebe Tatjana,
        vielen Dank für deine Antwort. Bisher habe ich und das nun schon seit fast 20 jahren immer mit der Hand diese Stiche ausgeführt und behaupte mal das ich ausgezeichnete Handquiltstichstiche zuwege bringe, aber das ist ja mal eine feine Sache, toll ! Es kostet immens Zeit größere Objekte auf diese Weise zu quilten und da ist so eine Sashiko natürlich etwas himmlisches. Diese Maschine steht nun ganz oben auf meiner Geburtstagswunschliste 😉
        Ganz liebe Grüße und großes Lob für deinen Blog und deine wunderschönen Stickdateien
        Ingrid

        • Oh, habe ich Dich infiziert? Ich habe auch früher viel von Hand gequiltet, aber das ist wirklich so aufwendig, vor allem ZEIT-aufwendig. Jetzt nutze ich die ganze gesparte Zeit für neue Projekte (oder neue Stickdateien, lach…)
          Liebe Grüße
          Tatjana

  2. Nähst du in das Papier rein oder sticht die Maschine neben das Papier. ich habe nämlich so schöne papier vorlagen gekauft und will nicht das sie kaputt gestochen werden. LG jana

    • Ich steche so knapp am Rand ein, dass ich das Papier meist nicht mit fasse, manchmal passiert es aber doch. Eigentlich ist es genauso, wie beim Handnähen, meist trifft man nur den Stoff, manchmal sticht man doch in das Papier.
      Liebe Grüße
      Tatjana

  3. Hallo Tatjana,
    das ist wirklich eine zeitsparende Idee mit den Hexies. Werde ich auch mal ausprobieren, habe auch noch ein Projekt in der Ecke liegen, das mir nicht ganz so schnell von der “Hand” geht, vllt klappt es mit der Maschine besser 😉 Tja, so eine Sashiko ist wirklich eine schicke Sache, hätte ich auch gerne, muss mal den Weihnachtsmann und den Osterhasen um Hilfe bitten …
    Happy Sewing
    Mira

Speak Your Mind

*