Über Tatjana

Hallo,

ich heiße Tatjana, bin so jung, wie ich mich fühle, verheiratet mit dem weltbesten Mann und stolze Mama eines fast 15-jährigen Sohnes.
Wir wohnen sehr ländlich in einem winzigen Dorf, mitten im Grünen und ich habe hier in unserem Haus Platz genug für meine dekorativen Anfälle...

und werde Euch hier die Ergebnisse meiner "kreativen Anfälle" zeigen.

Außerdem erfahrt Ihr hier auch, was es Neues in meinem Stickbär-Shop geben wird.

Ich wünsche euch viel Freude beim Lesen.

Eure Tatjana

    Hier gibt es noch mehr über mich:
  • facebook
  • googleplus
  • pinterest
  • twitter
  • youtube

Hier sind meine letzten Beiträge

Unsere diesjährigen Weihnachtsstiefel

Es ist inzwischen eine richtige Tradition bei uns, dass wir alljährlich wieder unsere Weihnachtsstiefel zum Sticken mit der Stickmaschine für Euch entwerfen.

Bereits seit 2010 gibt es alljährlich bei uns die Stickdateien für  ITH-Stiefel, die Ihr komplett und ausschließlich mit Eurer Stickmaschine stickt.

Schaut mal, 2012 sahen sie zum Beispiel so aus, modern und trendy:

stiefel-2012

Ein Jahr später, 2013, hatten wir diese Stiefel für Euch, mit winterlich bemütztem Vogel:

weihnachtsstiefel-2013-news

Ein Jahr später, also 2014, sahen sie so aus, auch mit einem Vögelchen:

weihnachtsstiefel-2014-nl

Letztes Jahr, 2015, waren unsere Stiefel mit Christbaumkugeln bestickt:

nl-weihnachtsstiefel-2015

Und in diesem Jahr haben wir für Euch unsere Stiefel mit einem süßen Elch verziert:

nl-weihnachtsstiefel-2016

Er hat ein Kringelgeweih, an dem Ihr nach dem Sticken kleine Schleifchen, Glocken oder Schellen befestigen könnt.

Auch wenn der komplette Stiefel wieder aus Wollfilz gearbeitet ist, ist die gesamte Vorderseite mit Stoffen appliziert. So habt Ihr den stabilen Griff vom Wollfilz mit der Kombination immer neuer Stoffe verbunden. Jeder Eurer Stiefel kann immer wieder anders aussehen. Und Ihr könnt auch die nicht so tollen Reste Eurer Filzbestände aufbrauchen, denn die seht Ihr ja nur auf der Rückseite der Stiefel ;-).

stickbaer-weihnachtsstiefel-2016-tati-3

Wie immer haben wir viele verschiedene Rahmengrößen für Euch. von 13×18 bis 20×36 ist bestimmt für jeden das Richtige dabei.stickbaer-weihnachtsstiefel-2016-tati-4
stickbaer-weihnachtsstiefel-2016-tati-8

In den ganz großen Stiefel passt richtig viel hinein:

stickbaer-weihnachtsstiefel-2016-tati-5

Aber auch die mittleren Größen in 16×26 und 18×30 brauchen sich keinesfalls zu verstecken. Die kompletten Nikolaus-Gaben solltet Ihr darin gut unterbringen.

Die Kleinen für den 13x18er Rahmen könnt Ihr übrigens auch perfekt als Adventskalenderstiefel verwenden. Vielleicht gleich am Nikolaustag?

stickbaer-weihnachtsstiefel-2016-tati-6

Unsere neue Stickdatei haben wir natürlich ab sofort für Euch bei uns im Stickbär-Shop. In 4 Größen und für Sparfüchse in super Spar-Sets.

Habt ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Chaos im Nähzimmer

Seht Ihr dieses absolute Chaos in meinem Näh- und Stickzimmer?

Ich kann mich in meinem Kreativbereich kaum bewegen, geschweige denn irgend etwas darin tun.

Den Grund dafür seht Ihr ganz links in diesem Bild.

Suchbild: Wo ist das Mäuschen? Ähm… die Strickmaschine?

Ja, tatsächlich, es ist eine Strickmaschine. Sie ist nicht neu, ganz und gar nicht. Eher schon fast eine Oma, ich habe sie seit einigen Jahren, aber sie lag jetzt mindestens 8 Jahre gut verpackt auf unserem Dachboden.

Nun hatte ich aber letztes Wochenende die geniale Idee, sie doch mal wieder aufzubauen. Klar, Wolle braucht´s dafür auch, aber da ich ein Jäger und Sammler bin und nicht nur Stoffe horte, als würden alle Stoffgeschäfte auf absehbare Zeit für immer schließen, habe ich natürlich auch jede Menge Wolle.

Die war in unserem ganzen Haus verteilt. Eine große Kiste im Keller, ein Sack voll auf dem Dachboden, kleinere Kisten im Nähzimmer unter dem Nähmaschinentisch… Ein bunter Haufen, völlig unsortiert und chaotisch. Das habe ich erst einmal alles großzügig auf dem Boden verteilt.

img_3257

Das gute Stück – übrigens eine Empisal/Silverreed mit Lochkarten und Doppelbett – steht nun am einzigen freien Platz , den mein kleines Zimmer unter der Dachschräge noch bot.

Dafür ist sie aber gesäubert und frisch geölt und läuft wie geschmiert.img_3260 Das wichtige Zubehör wie Deckernadeln und solche Dinge habe ich ordentlich sortiert.img_3261 Der Schlitten glänzt wie neu.img_32601 Und die Gewichte stehen auch bereit für große Strickvorhaben.img_32612

Vor dem Probieren kam aber das Sortieren. Meine Wollvorräte sind nun sauber sortiert nach Einsatzgebieten.

Das ist die Häkelwolle, die kann nun vorerst weiter weg, ich werde  sie erst später wieder benötigen.img_3258 Aber dieser Karton bleibt schnell erreichbar. Das ist nämlich das ganze Garn, welches sich hervorragend auf der Strickmaschine verstricken lässt. Handnadelstärke maximal 3-3,5, weich und kuschelig.

Es ist fast alles Baby-Alpaka und Baby-Merino, reine Schafschurwolle kann ich leider beim besten Willen nicht an der Haut vertragen, Acryl kommt mir auch nicht an meinen Körper 🙂img_3259

Und dann habe ich gestrickt und gestrickt. Zum Üben fand ich Handstulpen super. Einfach gerade hochgestrickt, abgekettelt und zusammengenäht, noch mit kleiner Pikotkante versehen, fertig.

Ha, das klingt so leicht!

Alle meine etwa 15 Versuchsstulpen habe ich wieder aufgetrennt. Entweder ist mir mitten im Norwegermuster eine Masche gefallen und ich konnte sie nicht sauber hochhäkeln oder sie war zu eng, das Bündchen zu locker, der Faden riss…

Aber schließlich wird nichts ohne Üben und meine beiden einigermaßen vorzeigbaren Stulpen sind nun fertig.  img_3264 Bitte beachtet den nicht ganz korrekten Farbverlauf einfach nicht.

Lenkt Euren Blick lieber auf das leichte Zopfmuster im braunen Bereich, das man leider nur schwer erkennt.img_32647Die Maschen habe ich alle manuell umgehängt, es geht trotzdem viel schneller und einfacher als beim Handstricken, finde ich.img_32664Also ich bin echt stolz auf mein erstes Werk nach jahrelanger Strickmaschinen-Strick-Pause.

Und die Stulpen kommen so passend, heute früh musste ich das Eis von der Scheibe kratzen…img_3266

Ich freue mich schon auf´s Weiterstricken, in der letzten Anna waren süße bestickte Handstulpen, die mache ich als nächstes. Und dann wage ich mich mal an einen Pullover…

Bis später seid alle ganz herzlich gegrüßt

Eure

Unterschrift

Sohlenspaß

Ich liebe Schuhe! Zwar habe ich meist einen etwas anderen Geschmack, als der Rest der weiblichen Mitmenschen in meiner Umgebung, aber trotzdem.: Ich liebe Schuhe!

Hohe Schnürschuhe, geschnürte Stiefel, Ballerinas, das sind so meine Lieblingsschuhe. Niemals Pumps mit hohen Absätzen, das passt absolut nicht zu mir. Hochwertig müssen sie sein, aus weichem Leder und viele Jahre lang halten. Und besonders gern habe ich es, wenn die Innensohlen schön bunt sind.

Hin und wieder findet man das ja bei gekauften Schuhen, aber meist sind sie recht langweilig.

Deshalb sticke ich mir meine Einlegesohlen seit kurzem alle selbst.

img_3234

Immer passend zu meinen Schuhen und genau in der richtigen Größe.stickbaer-sohlenspass-tati-1 Das geht so leicht und einfach….stickbaer-sohlenspass-tati-4

…dass ich inzwischen eine tolle Auswahl habe:

stickbaer-sohlenspass-tati-6

Bestimmt habt Ihr unsere Stickdatei dazu im Shop schon entdeckt, denn wir haben sie bereits seit einigen Wochen dort für Euch.

In ganz vielen Damen-Schuhgrößen und jede Größe in 3 verschiedenen Designs, natürlich jeweils für den rechten und den linken Fuß.

nl-sohlenspass-fuer-ladies

Ganz neu ist aber ab heute unser „Sohlenspaß für Kids“.

Was Mama hat, will Töchterlein doch auch, oder?

nl-sohlenspass-fuer-kids

Deshalb gibt es unsere Stickdatei für die tollen bunten Sohlen nun bereits ab Schuhgröße Gr. 28 und auch hier findet Ihr jede Größe in 3 verschiedenen Designs, natürlich jeweils für links und rechts.

Insgesamt bekommt Ihr also unglaubliche 48 Stickdateien in einer einzigen Kollektion.

So werden die bunten Kinderschuhe noch bunter und selbst Hausschuhe anziehen macht Spaß!

stickbaer-sohlenspass-kids-tati-2

Die coolen Treter bekommen mit den farblich passenden Sohlen den letzten Schliff 🙂
stickbaer-sohlenspass-kids-tati-3 Und bei trübem Herbstwetter leuchtet das Innenleben der Kinderschuhe umso bunter :-).stickbaer-sohlenspass-kids-tati-5 Gestickt sind die Sohlen in Nullkommanichts. Natürlich bekommt Ihr eine ausführliche reich bebilderte Stickanleitung dazu.stickbaer-sohlenspass-kids-tati-9 Habt Ihr einen Stickrahmen von mindestens 16×26 cm, könnt Ihr gleich loslegen.stickbaer-sohlenspass-kids-tati-10

Übrigens könnt Ihr mit einem ganz einfachen Mittel das Rutschen der Sohlen im Schuh verhindern: Latexmilch!

stickbaer-sohlenspass-tati-7

Bepinselt die Rückseite der Sohlen einfach ein oder zwei Mal mit der milchigen Flüssigkeit, lasst es eine kurze Zeit trocknen und schon habt Ihr gummierte Sohlen, die fest und sicher im Schuh liegenbleiben.

stickbaer-sohlenspass-tati-8

Die Stickdatei „Sohlenspaß für Kids“ gibt´s ab heute bei uns im Stickbär-Shop.

Habt ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

 

Wunderbarer Herbst

Wochenlang habe ich mich nicht hier in meinem Blog blicken lassen, Asche auf mein Haupt… Aber der Sommer war einfach zu schön, um ihn zu lange am PC und am Schreibtisch zu verbringen.

Und das Ende des Sommers war gekrönt von 3 Wochen Urlaub, 3 Wochen Nichtstun, 3 Wochen genießen. Wobei Nichtstun so natürlich nicht richtig ist. Wir waren wie jedes Jahr eine Woche an unserer geliebten Ostsee (obwohl die Anfahrt aus Bayern weiter ist, as würden wir ans Mittelmeer fahren). Die salzige frische Luft, das Meer, der Strand sind einfach unbeschreiblich. Dort blieb das Auto stehen. Schließlich haben wir jeder 2 Füße und ein gescheites Fahrrad 😉 Seid Ihr schon mit dem Fahrrad die Steilküste entlanggefahren? Das müsst Ihr unbedingt machen, wenn Ihr mal auf Rügen seid.

ostsee-tati

Zwei unserer 3 Urlaubswochen haben wir daheim verbracht. Da wir Bayerischen Wald, Altmühltal und Oberbayern quasi vor der Tür haben, gibt es hier jede Menge zu entdecken und bei herrlichstem Wetter konnten wir ausgiebig Motorrad fahren. Und auf der Terrasse sitzen, grillen, faul sein, den Sonnenuntergang bei einem Glas Rosé genießen. So muss Urlaub sein!

Und nun sind wir wieder da und ich gelobe feierlich, dass ich von nun wieder regelmäßig hier im Blog schreiben werde.

Ich beginne gleich mit meiner neuen Herbstdekoration. Seit einer Woche habe ich hier im Haus alles geschmückt, jetzt wird es wirklich Zeit für die vielen Kürbisse, Filzblätter und Scheuchs.

Und weil ich nun scheinbar noch nicht genug Deko-Kram in meiner Herbstkiste habe ;-), musste ich am Sonntag unbedingt noch die beiden Blätter und den Kürbis nähen.

stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-10

Gestickt habe ich natürlich auch, nämlich meine neue Stickdatei:

stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-1

Die Scherenschnittmotive unterscheiden sich von denen, die es sonst so gibt darin, dass sie tolle Details „Ton in Ton“ haben, sie sind nicht einfach nur glatt und platt sondern sehr lebendig.

Seht Ihr es an den Pilzen?stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-2 Ich habe die Filzplatte einfach um ein großes Weckglas gebunden, ein Glöckchen ans Band gefädelt und ein aus Filz ausgeschnittenes Eichenblatt angenäht.

So hatte ich in ganz kurzer Zeit und ohne viel Aufwand ein nettes Kerzenglas.stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-3Ein paar Glasuntersetzer und einen zweiten Kerzenring seht Ihr hier:
stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-5 In den Ring stelle ich einfach eine dicke Stumpenkerze.stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-6 stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-7

Hinten wird der Filzring nett verschnürt, so kann ich ihn auch mal um unterschiedlich dicke Gläser wickeln.stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-8 stickbaer-scherenschnitte-herbst-tati-9

Die Stickdateien, die ich für meine ganze neue Herbst-Deko verwendet habe, findet Ihr in unserer neuen Stickdatei „Scherenschnitte im Herbst“:

nl-scherenschnitte-im-herbst1

Ruckzuck gestickt sind alle 12 Motive, Ihr müsst kein einziges mal den Faden wechseln, aber probiert unbedingt mal ein Farbverlaufsgarn, gerade für das Ahornblatt oder den Apfel, das wird toll!

Ab heute gibt´s die Stickdatei hier im Stickbär-Shop.

Und nun habt alle ein tolles Wochenende, mit viel Spätsommer-Frühherbst-Sonne!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

 

Handlook Flowers

Von Natur aus bin ich ein ganz und gar ungeduldiger Mensch und absolut nicht für lange andauernde Projekte zu haben. Während ich nämlich dann tagelang oder gar wochenlang an irgend etwas stichele, stöbern in meinem Kopf bereits die nächsten, übernächsten und über-übernächsten Ideen herum. Und wenn das aktuelle Projekt (zum Beispiel Handstickereien) dann gar kein Ende finden will, landet es traurig in einer Ecke und bleibt da meist, gemeinsam mit den anderen lang-dauernden Projekten (wie meinem armen Tiny Town Quilt)

Irgendwann, vielleicht wenn ich mal 70 bin oder 80 (oder 90?) und geduldiger, werde ich sie dann hervorholen… Vielleicht…

Deshalb teste ich immer mal wieder neue Techniken, mit denen ich beispielsweise die Handstick-Optik mit der Stickmaschine imitieren kann. Und meine Stickmaschine stickt mir das dann in ganz kurzer Zeit und mein Kopf hat Platz für die vielen nächsten Ideen 🙂

So entstanden die „Handlook Flowers“. Ein bisschen erinnern sie mich an Baltimore Quilts, ein bisschen an folkloristische Stickereien. Auf alle Fälle sehen sie aus, als hätte ich sie mühevoll mit dickem Wollstickfaden per Hand gestickt. Eine besondere Technik macht´s möglich.NL-Handlock-Flowers

Ich habe eines der 18×18 cm großen Baltimore-Motive auf ein Kissentop gestickt.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-1 Die 10×10-Blume habe ich einfach getrippelt und sie ziert jetzt eine nette kleine Tasche.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-2 Gemeinsam bilden sie ein hübsches Paar, meint Ihr nicht auch? Auch wenn Kissen und Tasche im normalen Leben eher selten gemeinsam einen Auftritt haben, es sei denn, ich nehme das Kissen mit ins Bad, um den müden Kopf zu polstern oder die Kosmetiktasche mit aufs Sofa (um mich beim Fernseh schauen zu schminken?)

Naja, eher wohl nicht…Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-3 Der grüne Stoff vom inneren Kissenrand findet sich an einer rundum laufenden Paspel wieder.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-4 Beides habe ich noch ein wenig gequiltet, das verstärkt das nostalgische Aussehen noch.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-5 Das Kissen habe ich zuerst genäht. Eigentlich sollte um den äußeren Rand eine Karokante genäht werden.

Das habe ich dann aber doch nicht gemacht und so war sie übrig (die Karokante).

Die ist jetzt einfach der Boden der Tasche geworden.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-6 Auf die Rückseite habe ich ein Herz gequiltet, mit kleinen Vorstichen könnt Ihr das ganz schnell machen.

Und der Rest der Paspel vom Kissenhabe ich an die obere Kante der Tasche genäht.Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-7 Der Boden der Tasche ist auch gequiltet, ich liebe das…Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-8 Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-9

Am schönsten wirken die neuen Stickdateien, wenn Ihr dafür ein Baumwoll-Stickgarn verwendet.

Normale Nähseide oder Baumwollnähgarn geht genauso gut. Ich habe Silk Finish von Mettler und Cotton von Sulky benutztStickbaer-Handlook-Flowers-Tati-10 Und ein kleiner Tipp:

Ich weiß, dass viele, um Stoff zu sparen, nur das Stickvlies einspannen und den Stoff dann nur auflegen, eventuell mit Sprühkleber befestigt.

Das funktioniert hier nicht!

Spannt den Stoff bei solcher Art Stickereien IMMER fest mit dem Stickvlies ein. Die langen Stiche ziehen sehr am Stoff und er wird sich unweigerlich zusammen ziehen, wenn Ihr ihn nicht stabilisiert. Am besten funktioniert es mit Klebevlies oder Bügelvlies.

Stickbaer-Handlook-Flowers-Tati-11

Mögt Ihr unsere neuen Dateien auch so gerne, wie wir selbst?

Sie warten schon im Stickbär-Shop auf Euch.

Es gibt:

  • eine kleine Kollektion für den 10x10er Rahmen mit 8 Motiven
  • eine Kollektion mit den 8 Motiven und zusätzlich 5 Dateien für den 13×18-Rahmen
  • eine Bonuskollektion mit den 13 Motiven und zusätzlich 4 großen Baltimore-Blumen für den 18x30er Rahmen.

Habt alle ein wunderbares Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Häkeltaschen

Habt Ihr auch bevorzugte Jahreszeiten für verschiedene Handarbeitstechniken?

Ich häkele und stricke zum Beispiel ausschließlich in der warmen Jahreszeit, im Sommer also. Das klingt erst einmal ziemlich merkwürdig, aber ich kann nur im hellen Sonnenschein häkeln, warum auch immer, draußen im Freien, auf der Terrasse sitzend.

Im Winter habe ich keinerlei Lust zum Häkeln oder Stricken. Wenn ich nicht rechtzeitig vor dem Herbst mit begonnenen Projekten fertig werde, bleiben diese dann liegen bis zum nächsten Sommer.

So habe ich mir also auch jetzt, mitten im Juli, meine neue Stickdatei für Euch ausgedacht.

Die 5 verschieden großen Taschen werden allesamt nach dem Sticken mit einer kleinen Borte umhäkelt. Jede Tasche wird ausschließlich und komplett mit der Stickmaschine gestickt, die passende Naht für die Häkelkante ist auch bereits enthalten. So braucht Ihr nur die Sticknadel mit der Häkelnadel tauschen und nach unserer ausführlichen Anleitung die kleine Borte anbringen.

Und das geht so schnell, dass dieses Projekt auf keinen Fall liegen bleibt. In 10 Minuten ist die Borte gehäkelt.NL-Crochet-Bags

Für jede Stickrahmengröße ist etwas dabei:

Von ganz, ganz winzig für den 10x10er Rahmen bis ganz, ganz groß, für den 20x30er Rahmen.Stickbaer-Crochetbags-Tati-1 Die größeren Taschen sind perfekte Kosmetiktaschen, da passt einiges hinein.Stickbaer-Crochetbags-Tati-3 Die kleine für den 13x18er Rahmen ist super für Lippenstift, Puderdose und Co. und die winzige, für den 10x10er Hoop ist perfekt für einen Lippenstift oder die Busmarke, den Einkaufswagenchip oder 1-2 Tampons.Stickbaer-Crochetbags-Tati-4 Und allesamt sind so niedlich. Stickbaer-Crochetbags-Tati-5 Jedes Stickmotiv ist ein wenig anders, so dass Ihr durchaus auch die ganze Kollektion sticken könntet.Stickbaer-Crochetbags-Tati-6 Jede Größe ist einzeln erhältlich, aber wir haben auch verschiedene Pakete aus mehreren Rahmengrößen für Euch zusammengestellt.Stickbaer-Crochetbags-Tati-8

Und da ja nun wirklich das perfekte Häkelwetter ist (Sonne, warm!), ist das doch die perfekte Juli-Stickdatei 🙂

Ab heute haben wir sie bei uns im Stickbär-Shop.

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Shabby HOME und Shabby LOVE

Diese und auch bereits die letzte Woche drehte sich bei uns alles um Buchstaben, Kissenbezüge und den Shabby Look.

Zuerst zeigten wir Euch unsere „Shabby HOME“– Dateien , diese bekommt Ihr bereits seit einer Woche bei uns im Shop.

NL-Shabby-Home

Stickt die vier großen Buchstaben-Applikationen unserer neuen Stickdatei einfach auf ein Stück Stoff und näht daraus ein Kissen. Da muss gar nichts mehr verziert werden, das wirkt ganz von alleine zauberhaft.

Stickbaer-Shabby-Home-Tati1

Ich habe hier lediglich den Rand mit einer Borte umhäkelt.Stickbaer-Shabby-Home-Tati2 Schaut Euch nur die vielen kleinen liebevollen Details an, wie das am H baumelnde Herzchen, das Vogelhäuschen im O…Stickbaer-Shabby-Home-Tati3 Ein kleiner Vogel steht beim M…Stickbaer-Shabby-Home-Tati4 …und auf dem E wächst eine kleine Blumenwiese.Stickbaer-Shabby-Home-Tati5

Passend zu unserer „Shabby-HOME“-Kollektion (die es übrigens für den 10×10 und den 13×18 cm großen Rahmen gibt) haben wir nun diese Woche noch die Liebe, unsere „Shabby LOVE“:NL-Shabby-LoveStickbaer-Shabby-Love-Tati-2Ich habe die Buchstaben aus der 13×18-Kollektion nebeneinander auf ein einfaches Stück Stoff gestickt und lediglich eine Paspel als Verzierung um das Kissen genäht.Stickbaer-Shabby-Love-Tati-3Auch hier findet Ihr viele liebenswerte Details, wie das kleine Häuschen, die Rosenranken, die Ihr bei jedem Buchstaben habt und den kleinen Vogel.Stickbaer-Shabby-Love-Tati-4Stickbaer-Shabby-Love-Tati-5Das „O“ wird durch ein Herz ersetzt und im Herz prangt der Schriftzug „Love“.

So viel Liebe!

Und beide Kissen passen so schön zueinander, am besten, Ihr stickt und näht gleich beides 😉

Stickbaer-Shabby-Love-Tati-6

Unsere nagelneue Stickdatei „Shabby Love“ gibt es ab heute bei uns im Stickbär-Shop.

Und weil das Wetter die nächsten Tage in Deutschland wohl recht durchwachsen werden soll, wäre das doch das perfekte Wochenende zum Sticken, oder?

Habt ein tolles Wochenende, egal, was Ihr vorhabt!

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Stoffe quilten mit der Stickmaschine

Die Idee zu meiner ganz neuen Stickdatei hatte nicht ich, sondern eine meiner langjährigsten Probestickerinnen, die liebe Cornelia von Zwergenwelt.

Cornelia wünschte sich von mir gequilteten Stoff, besser gesagt, die passende Stickdatei, um Stoffe in verschiedenen Größen und Mustern zu quilten. Und weil ich die Idee so genial fand, habt Ihr nun alle etwas davon 😉

Hier steppt der Bär, ähm… die Stickmaschine, denn Ihr könnt mit der Stickdatei „Quilted Fabrics“ Quadrate, Rechtecke, Kreise, Ovale und Sechsecke in kleinen, absolut perfekten Rauten- und Karomustern quilten.

Am besten spannt Ihr gleich das Volumenvlies mit ein, dann habt Ihr in Nullkommanichts einen Steppstoff.

Und damit Ihr die Qual der Wahl habt, könnt Ihr das Ganze in 4 verschiedenen Größen sticken.
NL-Quilted-Fabric

Die fertig gesteppten Stücke können dann zu allem Möglichen weiterverarbeitet werden.

Ich habe zum Beispiel 2 Kosmetiktaschen daraus genäht.

Und wenn sie Euch gefallen und Ihr sie auch nähen möchtet, findet Ihr hier die beiden Anleitungen dafür.

Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-2

Zuerst die halbrunde Tasche:

Stickt zunächst die Stickdatei mit dem Kreis. Ich habe ein weiches Stickvlies zum Schneiden verwendet, welches im Stoff bleiben kann, es ist reißfest. Damit spare ich mir das Herausfutzeln der vielen kleinen Stickvliesteile zwischen den Rauten 😉

Über das Stickvlies habe ich 5 mm dickes Volumenvlies gelegt und obenauf den Rosenstoff, alles zusammen dann in den Stickrahmen gespannt und die Stickmaschine sticken lassen.

Nach dem Sticken schneidet Ihr den Kreis mit 5 mm Nahtzugabe aus.

IMG_2543Nehmt nun einen teilbaren Reißverschluss, der etwa 12 cm länger als der Umfang des Kreises sein muss und  teilt ihn auseinander. Legt ihn an den Rand, die Zähnchen zeigen nach innen und nach unten auf den Oberstoff.. Steppt ihn mit dem Reißverschlussfuß an.IMG_2544 So sieht das dann aus:IMG_2545 Schneidet einen Kreis aus Futterstoff zu, der die gleichen Maße hat, wie der gesteppte Kreis.IMG_2547Den Futterstoff-Kreis legt Ihr rechts auf rechts auf den Kreis mit dem Reißverschluss, die losen Enden des Zippers steckt Ihr in das Innere.

Alles mit Stecknadeln oder Wonderclips heften.IMG_2548 Näht von der Rückseite (mit der Steppung) aus nun genau auf der zuvor genähten Naht.

Lasst aber etwa 6 cm offen zum Wenden.IMG_2549 Alles wenden und die losen Reißverschlussenden herausholen. Schließt die Wendeöffnung mit ein paar Stichen.

Fädelt nun den Zipper ein. Das ist etwas tricky, aber Ihr werdet es schaffen!IMG_2550 So sieht das Ganze nun aus.

Der Zipper zeigt zur Futterseite der Tasche.IMG_2551 Damit das lose Reißverschlussende eingefasst wird, schneidet nun ein etwa 3×8 cm großes Stück Stoff zu und bügelt die Schmalseiten um.

IMG_2552 Klappt den Stoff rechts auf rechts zusammen und näht links und rechts die offenen Seiten zu. Wenden, bügeln und über die Reißverschlussenden schieben.

Sichert das Ganze noch mit einer Naht.IMG_2553 So sollte das jetzt etwa aussehen.IMG_2554Jetzt stülpt Ihr die Tasche um (der gesicherte Reißverschluss verschwindet im Inneren) und schon seid Ihr fertig 🙂IMG_2556

Den Zipper könnt Ihr natürlich noch nach Herzenslust verzieren.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-1

Die andere Tasche habe ich aus 2 gesteppten Rechtecken genäht. Ich habe die 20x30er Datei verwendet, aber die 13×18-Datei und alle anderen Größen könnt Ihr natürlich genauso benutzen.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-9

Stickt also zunächst genau wie oben bei dem Kreis beschrieben die beiden Rechtecke. Ihr werden staunen, wie schnell das geht.

Nehmt ein Rechteck als Muster und schneidet 2 ebenso große Futterstoff-Stücke zu.

Außerdem braucht Ihr einen Reißverschluss, der 10 cm länger als die Längsseite der Rechtecke sein muss und einen Zipper.IMG_2558 Teilt den Reißverschluss und legt ihn mit den Zähnchen nach unten auf den Steppstoff.

Legt genau obenauf den Futterstoff und fixiert alles mit Stecknadeln oder Wonderclips.IMG_2559Näht die 3 Lagen zusammen, steppt dabei möglichst nah an den Reißverschlusszähnchen.
IMG_2560

Auseinander ziehen und bügeln.
IMG_2561Fädelt jetzt den Zipper ein…
IMG_2563 …und schließt ihn das erste Drittel.IMG_2564 Jetzt klappt Ihr die Sandwichs aus Futterstoff, Reißverschluss und Oberstoff auseinander und legt es so aufeinander, dass die gesteppten Oberstoffe und die Futterstoffe genau übereinander liegen.

Alles mit Wonderclips oder Nadeln fixieren.IMG_2565 Näht nun einmal rundherum, lasst aber im Futter eine ca. 8 cm lange Wendeöffnung.IMG_2566 Zieht die Tasche auseinander, aber noch nicht wenden.

Alle 4 Ecken werden nun noch abgesteppt für mehr Stand. Dafür ca. 2 cm von der Spitze entfernt eine Linie ziehen und diese absteppen. IMG_2567 Den Stoffrest abschneiden.

So macht Ihr das an den Oberstoffecken und den Futterstoffecken.IMG_2568

Nun könnt Ihr die Tasche wenden. Verschließt die Wendeöffnung im Futterstoff und befestigt ein Bändchen am Zipper, wenn Ihr wollt.

Und schon habt Ihr 2 perfekt gesteppte Täschchen!Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-12

Ihr könnt die gesteppten Stoffe natürlich zusätzlich mit einer unserer Stickdateien besticken.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-6 Unsere Rose aus „Rose et Lavande“ passt doch perfekt dazu.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-7 Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-10 Ich bin gespannt, was Ihr für Ideen zu unserer neuen Stickdatei habt.

Noch einmal ganz lieben Dank an Cornelia für die geniale Idee 🙂

Unsere neue Stickdatei gibt´s ab sofort bei uns im Stickbär-Shop.Stickbaer-Quilted-Fabric-Tati-11Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Rosen und Lavendel ITH

Weil Euch unsere Lavendel- und Rosendateien „Rose et Lavande“ und „Lavendelsäckchen“ in den letzten beiden Wochen so gut gefallen haben, gibt es heute eine letzte Kollektion mit den romantischen Motiven.

NL-Rose-et-Lavande-ITH

In the Hoop ist immer toll, das wissen wir, schließlich geht damit alles ganz einfach und das Ergebnis passt perfekt.

Und weil Häkeln mindestens genauso beliebt ist wie Sticken und ITH, haben wir Häkeln und Sticken mal wieder miteinander verbunden.

Vor vielen Jahren haben wir schon unsere Häkeltaschen entworfen, mit eingestickter Lochkante, um eine Häkelborte anzubringen.

Diesmal sind es Mugrugs, Herzen und kleine Kissen, die Ihr umhäkeln könnt.

Stickbaer-Rose-et-Lavande-ITH-Tati-7

Eine unauffällige kleine Naht wird direkt mit eingestickt, an die Ihr dann später ganz nach Wunsch und Lust und Laune eine Borte anhäkeln könnt.Stickbaer-Rose-et-Lavande-ITH-Tati-8

So macht Ihr aus den sowieso schon sehr hübschen Kissen und Mugrugs umwerfend schöne Kissen und Mugrugs 😉Rose-et-Lavande-ITH-Tati-5 Die Herzen habe ich mit Lavendel gefüllt, so sind sie romantisch und nostalgisch und hängen nun in meinem Kleiderschrank.Stickbaer-Rose-et-Lavande-ITH-Tati-1 Die quadratischen Kissen sind bezaubernd als Puppenkissen, Nadelkissen und auch gefüllt mit Lavendel.

Oder Ihr lasst die Füllung weg und habt süße Untersetzer.
Stickbaer-Rose-et-Lavande-ITH-Tati-5 Die Mugrugs könnt Ihr natürlich ebenso mit Füllwatte füllen und kleine ovale Kissen daraus zaubern.

Als Untersetzer sind sie der Mittelpunkt Eures gemütliches Kaffeetrinkens.

Rose-et-Lavande-ITH-Tati-7

Das Umhäkeln ist ganz einfach, aber natürlich habe ich eine ausführliche und reich bebilderte Stick- und Häkelanleitung für Euch geschrieben, so dass Ihr jeden Schritt genau nachvollziehen könnt.

Unsere neue Stickdatei „Rose et Lavende ITH“ passt übrigens in den 13×18 cm großen Stickrahmen und ab heute gibt es sie bei uns im Stickbär-Shop.

Viel Spaß beim Sticken und Häkeln, das könntet Ihr ja ganz gemütlich am Sonntag Abend beim Fußballspielen erledigen, wenn unsere Jungs gewinnen 🙂

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Eure

Unterschrift

Lavendelsäckchen

Wie Ihr seht, lässt mich das Thema Provence nicht los, es war aber auch wirklich zu schön da und inzwischen sollte der Lavendel in voller Blüte stehen.

So gerne würde ich jetzt auf der Stelle wieder nach Südfrankreich fahren.

Und weil das so ist, ich aber im derzeit dauer-verregneten Bayern bleiben muss, gibt es dann wenigstens passende Stickdateien von uns 😉

NL-Lavendelsaeckchen-ITH

Unsere Lavendelsäckchen stickt Ihr ganz komplett und ausschließlich mit der Stickmaschine. Ihr braucht lediglich eine winzige Wendeöffnung schließen, aber selbst das ist nicht zwingend nötig, denn sie verschwindet nach dem Wenden im Inneren des Säckchens und wenn Ihr den Lavendel eingefüllt habt, sieht kein Mensch die Wendeöffnung.

Natürlich dürft Ihr die Öffnung auch mit Textilkleber verschließen, das mache ich meist so und es hält wirklich super und sieht meist sauberer aus, als mit Hand vernäht..

Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-2

Es gibt 5 verschiedene Säckchen, alle 5 sind natürlich innen wie außern absolut sauber verarbeitet, Ihr seht keinerlei Nähte oder Versäuberungsstiche.Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-3 Ich habe für meine Lavendelsäckchen weiße alte Leinenbettwäsche zerschnitten.

Der Stoff passt hervorragend zu den Stickmotiven und die Farben und Schattierungen besonders der Rosen kommen hier so gut zur Geltung.Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-4 Natürlich könnt Ihr die Säckchen auch mit anderen Dingen als mit Lavendel füllen.

Ein schönes Stück Seife ( vielleicht sogar selbst hergestellt?) ist mit dem hübschen Drumherum ein wunderbares Geschenk, findet Ihr nicht auch?Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-5 Oder Ihr füllt ein Rosenpotpourri hinein…Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-6 Oder ein kleines Geschenk?Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-7 In meinen Säckchen ist Lavendel, ich habe sie überall im Haus verteilt und immer im Vorbeigehen knuddele ich sie ein wenig, so dass sie einen herrlichen Duft verströmen.

Hach, Urlaub…Stickbaer-Lavendelsaeckchen-Tati-8Unsere neue Stickdatei gibt es ab sofort natürlich für Euch alle in unserem Stickbaer-Shop.

Habt ganz viel Spaß damit und natürlich ein hervorragendes Wochenende.

Liebe Grüße

Eure

Unterschrift